• K-zur-11
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 17.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 18.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 31.12.2017
  • K-vor-01

DIE 0381 DEZEMBER 2017 ZUM DURCHBLAETTERN


Adressen in und um Rostock

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.)

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) Rostock


ADRESSE

Warnowufer 55
18057 Rostock


KONTAKT

FON 0381 2036084
WEB www.compagnie-de-comedie.de

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) - Partybilder / Partyfotos

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) - Veranstaltungen

insgesamt 36 Veranstaltungen Vorwärts »
Mo 18.12.2017
20.00 Uhr
Bühne

Eine Romantic-Action-Comedy von Michael Ehnert / die bürger & der gorr
Schreibe ein Kommentar zuKÜSS LANGSAM Kommentieren...   
Mi 20.12.2017
16.00 Uhr
Bühne

ZUM LETZTEN MAL!
Wann kümmt denn nu de Wiehnachtsmann?
Ein plattdeutsches Weihnachtsprogramm zum Lachen und Schmunzeln, Mitsingen und Zuhören mit Hans-Peter Hahn, musikal. Begleitung: Peter Körner

Weihnachten ist da, wenn das alte Jahr zu Ende geht.
Endlich nimmt sich manch einer auch mehr Zeit für die Familie.
Beim Schein der Kerzen werden Geschichten erzählt und Lieder gesungen.
Alte und Junge genießen es.
Bekannte und neue Gedichte und Geschichten werden sie in diesem Programm hören. Lassen sie sich überraschen, und wenn sie mögen, singen sie die Weihnachtslieder mit - diesmal aber in plattdeutsch.
Die Liederhefte stellen wir ihnen zur Verfügung.
Auch in diesem Weihnachtsprogramm kommt der Humor nicht zu kurz.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)


Schreibe ein Kommentar zuZUM LETZTEN MAL! Wann kümmt denn nu de Wiehnachtsmann? Kommentieren...   
Mi 20.12.2017
20.00 Uhr
Bühne

Kannst mal sehen
Kabarett

Obwohl es in Mecklenburg heißt, zwei sind einer zu viel, feiern Fiete und Schiete in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bühnen-Jubiläum. Obgleich sich die beiden Vollblut-Lethargiker seit Jahren einer Karriere im Showgeschäft verweigern, präsentieren die zwei gescheiterten Quallendompteure ihr erstes Bühnenprogramm in Rostock. Unter dem Motto „Kannst mal sehen!" erklären die vorbestraften Heringsschmuggler, was diese Welt im Innersten zusammenhält und was das alles mit Mecklenburg und seinen Menschen zu tun hat. Ihrem Programm zugrunde liegt dabei das philosophische Konzept der Fietologie und Schietologie, auch Mecklenburger Dualismus genannt. Erklärungsversuche seiner Phänomene und Wirklichkeiten. Von "Aberweisen" und "Ich-Schutz-Faktor". Gefühlte 90 Minuten durch konstruierte Welten. Fiete und Schiete - Unvergleichlich, aber vergesslich.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)


Schreibe ein Kommentar zu10 Jahre Fiete und Schiete Kommentieren...   
Do 21.12.2017
20.00 Uhr
Musik

Zum diesjährigen Weihnachtsfest haben die „Timskis“ in die Welt gehorcht und Lieder, weihnachtlich, winterlich oder einfach nur schön aus entlegensten Winkeln wie Schätze zusammengetragen. Zwischen Russ-, Is-, Deutsch- und Irland spannt sich der musikalische Bilderbogen, der mit timski-typischer Spielfreude entrollt wird.
Natürlich sind beim traditionellen Timskiweihnachten musikalische Überraschungsgäste eingeladen und ein sangesfreudiges Publikum darf sich aufs Mitsingen freuen.
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Schreibe ein Kommentar zuTIMSKIS Weihnachtskonzert - Välkommen Kommentieren...   
Fr 22.12.2017
20.00 Uhr
Bühne

Eine Kriminalkomödie aus den wilden 20ern von Anne Clausen
    Soloabend für eine undämliche Dame
    Mit Dürten Thielk, Am Klavier: Koko Diran
Schreibe ein Kommentar zuDirnenlied Kommentieren...   
Sa 23.12.2017
16.00 Uhr
Musik

frei
Mo 25.12.2017
15.00 Uhr
Kinder + Eltern

Märchen nach den Brüdern Grimm von Christoph Gottschalch
Schreibe ein Kommentar zuDornröschen Kommentieren...   
Mi 27.12.2017
20.00 Uhr
Bühne

Komödie von Clément Michel
Deutsch von Frank-Lorenz Engel

Paul und Sophie sind seit einiger Zeit ein Paar. Sie sind in eine gemeinsame Wohnung gezogen und glücklich. Denkt sie! Er sieht das völlig anders! Paul findet das Zusammenleben grässlich und will sich konsequenterweise von Sophie trennen.

Nur fehlt Paul der Mumm, mit seiner bezaubernden Freundin Schluss zu machen. Er sucht Hilfe bei seinem besten Freund Martin. Der Plan: Martin soll bei den beiden einziehen und sie so lange nerven, bis Sophie Paul vor die Wahl stellt: "Entweder er geht oder ich." Und - zack - ist die Sache geritzt.

Martin ist wenig begeistert von dieser Idee, zumal er Sophie sympathisch findet. Doch letztlich willigt er ein, seinen Lebensmittelpunkt vorübergehend zu verlagern. Für maximal eine Woche, mehr nicht!

So beginnt eine Ménage-à-trois der besonderen Art, die einige überraschende Wendungen nach sich zieht. Denn wer hätte gedacht, dass Sophie ihren Ehrgeiz daransetzt, den armen, verlustgeplagten Martin zu therapieren?

Der vielseitige Theatermacher Clément Michel hat mit Trennung für Feiglinge eine temporeiche Komödie verfasst, in der er originell die Sollbruchstellen des menschlichen Beziehungslebens unter die Lupe nimmt. Mit schnellen Dialogen, bissigem Humor und einem sicheren Gespür für Timing und Situationskomik zeichnet der Autor ein entlarvendes wie unterhaltsames Bild einer Dreierkonstellation der etwas anderen Art. Trennung für Feiglinge ist seit der Uraufführung ein Dauerbrenner auf französischen und deutschen Bühnen.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)


Schreibe ein Kommentar zuTrennung für Feiglinge Kommentieren...   
Do 28.12.2017
20.00 Uhr
Bühne

Notizen aus dem Muttiheft
Politisches Kabarett von und mit Erik Lehmann

Mittlerweile ist Erik Lehmanns Bühnenfigur Uwe Wallisch bei seinen Fans Kult. Und nun ist Uwe Wallisch am Ziel! Er ist dort angekommen, wo er nie hinwollte. Unfreiwillig wurde er zum ehrenamtlichen Bürgermeister seiner Kommune gewählt. Nun ist er für alles und jeden verantwortlich und kämpft mit Verordnungen aus Brüssel, Möchtegern-Reichsbürgern und Atommüllendlagersuchebeauftragten.
Aber auch seine alles andere als treu ergebenen Mitbürger machen es dem Kommunalpolitiker wider Willen nicht leicht. Unter dem Motto: "Der liebe Gott sieht alles, der Nachbar sieht noch mehr!", wird schnell klar, dass absurde Nachbarschaftsstreitigkeiten schwerer aufzuhalten sind als der Klimawandel. Als dann auch noch die Bio-Kommune vom Ortsrand mit dem "Dexit" (dem Austritt des Dorfes aus der EU) droht, heißt es für Uwe Wallisch: Nerven behalten!

Der Kabarettist Erik Lehmann beweist in seinem aktuellen Soloprogramm: Postfaktisch war gestern, denn große Weltpolitik und Vereinsmeierei sind sich näher als gedacht und der Unterschied zwischen einer Bürgerwehr und Partisanenkämpfer im Guerillakrieg kann verschwindend klein sein.

"Notizen aus dem Muttiheft" - Die (alternative) Wahrheit über unser Land!

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)


Schreibe ein Kommentar zuNotizen aus dem Muttiheft Kommentieren...   
Fr 29.12.2017
11.00 Uhr
Kinder + Eltern

Märchen nach den Brüdern Grimm von Christoph Gottschalch
Schreibe ein Kommentar zuDornröschen Kommentieren...   
Fr 29.12.2017
15.00 Uhr
Kinder + Eltern

Märchen nach den Brüdern Grimm von Christoph Gottschalch
Schreibe ein Kommentar zuZUM LETZTEN MAL! Dornröschen Kommentieren...   
So 31.12.2017
16.00 Uhr
Bühne

Komödie von Clément Michel
Deutsch von Frank-Lorenz Engel

Paul und Sophie sind seit einiger Zeit ein Paar. Sie sind in eine gemeinsame Wohnung gezogen und glücklich. Denkt sie! Er sieht das völlig anders! Paul findet das Zusammenleben grässlich und will sich konsequenterweise von Sophie trennen.

Nur fehlt Paul der Mumm, mit seiner bezaubernden Freundin Schluss zu machen. Er sucht Hilfe bei seinem besten Freund Martin. Der Plan: Martin soll bei den beiden einziehen und sie so lange nerven, bis Sophie Paul vor die Wahl stellt: "Entweder er geht oder ich." Und - zack - ist die Sache geritzt.

Martin ist wenig begeistert von dieser Idee, zumal er Sophie sympathisch findet. Doch letztlich willigt er ein, seinen Lebensmittelpunkt vorübergehend zu verlagern. Für maximal eine Woche, mehr nicht!

So beginnt eine Ménage-à-trois der besonderen Art, die einige überraschende Wendungen nach sich zieht. Denn wer hätte gedacht, dass Sophie ihren Ehrgeiz daransetzt, den armen, verlustgeplagten Martin zu therapieren?

Der vielseitige Theatermacher Clément Michel hat mit Trennung für Feiglinge eine temporeiche Komödie verfasst, in der er originell die Sollbruchstellen des menschlichen Beziehungslebens unter die Lupe nimmt. Mit schnellen Dialogen, bissigem Humor und einem sicheren Gespür für Timing und Situationskomik zeichnet der Autor ein entlarvendes wie unterhaltsames Bild einer Dreierkonstellation der etwas anderen Art. Trennung für Feiglinge ist seit der Uraufführung ein Dauerbrenner auf französischen und deutschen Bühnen.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)


Schreibe ein Kommentar zuTrennung für Feiglinge Kommentieren...   
So 31.12.2017
19.30 Uhr
Bühne

Komödie von Clément Michel
Deutsch von Frank-Lorenz Engel

Paul und Sophie sind seit einiger Zeit ein Paar. Sie sind in eine gemeinsame Wohnung gezogen und glücklich. Denkt sie! Er sieht das völlig anders! Paul findet das Zusammenleben grässlich und will sich konsequenterweise von Sophie trennen.

Nur fehlt Paul der Mumm, mit seiner bezaubernden Freundin Schluss zu machen. Er sucht Hilfe bei seinem besten Freund Martin. Der Plan: Martin soll bei den beiden einziehen und sie so lange nerven, bis Sophie Paul vor die Wahl stellt: "Entweder er geht oder ich." Und - zack - ist die Sache geritzt.

Martin ist wenig begeistert von dieser Idee, zumal er Sophie sympathisch findet. Doch letztlich willigt er ein, seinen Lebensmittelpunkt vorübergehend zu verlagern. Für maximal eine Woche, mehr nicht!

So beginnt eine Ménage-à-trois der besonderen Art, die einige überraschende Wendungen nach sich zieht. Denn wer hätte gedacht, dass Sophie ihren Ehrgeiz daransetzt, den armen, verlustgeplagten Martin zu therapieren?

Der vielseitige Theatermacher Clément Michel hat mit Trennung für Feiglinge eine temporeiche Komödie verfasst, in der er originell die Sollbruchstellen des menschlichen Beziehungslebens unter die Lupe nimmt. Mit schnellen Dialogen, bissigem Humor und einem sicheren Gespür für Timing und Situationskomik zeichnet der Autor ein entlarvendes wie unterhaltsames Bild einer Dreierkonstellation der etwas anderen Art. Trennung für Feiglinge ist seit der Uraufführung ein Dauerbrenner auf französischen und deutschen Bühnen.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)


Schreibe ein Kommentar zuTrennung für Feiglinge Kommentieren...   
Fr 05.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

Komödie von Müller/ Misiorny  
die bürger & der gorr
 
Manni und Chantal träumen vom ganz großen Geld, Heirat in Las Vegas,  
Flitterwochen auf Hawaii. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt werden. Ein Kinderspiel! - „So eine Bank überfallen - das kann doch jeder!“ Zumindest, wenn die Beifahrerin auf der Flucht Straßenkarten lesen könnte oder nicht ständig rechts und links verwechselte ... Als Bonnie und Clyde für Arme stolpern Manni, der ergraute Möchtegernganove, und die auch nicht mehr ganz taufrische, geistig inkontinente Chantal derart über ihre eigene Beschränktheit, dass der geplante große Coup in einem aberwitzigen, turbulenten und scheinbar ausweglosen Chaos zu gipfeln droht.
Als Wiederaufnahme bringen Cathrin Bürger und Manfred Gorr nun ihr erstes gemeinsames Erfolgsstück erneut zur Premiere - eine Tour de Force für die Lachmuskeln, ein groteskes Abenteuer, bei dem ein Gag den nächsten jagt und die Lage für das dilettantische Gaunerpärchen immer verzwickter und verrückter wird…
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Schreibe ein Kommentar zuZWEI WIE BONNIE UND CLYDE (…denn sie wissen nicht, wo sie sind!) Kommentieren...   
Sa 06.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

Komödie von Uwe Grün
Theater am Ring
 
In der herrlichen altmodischen Welt des Landadels von Windermere, die es selbst in good old England so nie gegeben haben dürfte, bricht das Chaos aus: ein alter Lord, der gemeinsam mit seinem Butler Leichen im Winterasternbeet vergräbt, eine heiratsfähige Erbin und mehre willige Verehrer, diverse Einbrecher und jede Menge Verwirrungen und Verwicklungen sorgen in dieser Komödie für reichlich Spielfreude auf der Bühne und für Lachsalven im Publikum.
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Schreibe ein Kommentar zuDas Gespenst von Windermere Kommentieren...   
So 07.01.2018
16.00 Uhr
Bühne

Eine Kriminalkomödie aus den wilden 20ern von Anne Clausen
Soloabend für eine undämliche Dame mit Dürten Thielk
Am Klavier: Koko Diran
 
Eigentlich ist die Welt von Karla von Stelzenbühl ganz in Ordnung.  
Der Adelstitel ist zwar nicht ganz echt, sondern adoptiert, ihr Mann macht gute Geschäfte, sie fährt Cadillac, verkehrt in der besseren Gesellschaft und geht ins
Theater.  
Dem Alkohol steht Karla durchaus aufgeschlossen gegenüber, ihre Kodderschnauze ist legendär, sie eckt überall an, aber was soll ihr schon passieren.  
Als ihre Freundin Käthe im Theater einen etwas skurrilen Nackttanz hinlegt, ist die skandalliebende Karla auf Anhieb begeistert.
Aber dann passiert etwas Unerwartetes: Käthe verschwindet, und Karla begibt sich mit detektivischem Gespür auf die Suche nach ihr und steckt plötzlich mitten in einem Fall.
Was dabei ans Licht kommt, bringt Karlas Welt ins Wanken und verschlägt ihr die Sprache. Aber eben nicht wirklich …  
Die Compagnie verführt im Foyer des Theaters das Publikum in die Welt der goldenen 20er.
Vergessen Sie für einen Abend die Welt da draußen und lassen Sie sich von einer rasanten Geschichte und diversen Getränken „verzaubern“!   
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Schreibe ein Kommentar zuDirnenlied Kommentieren...   
Di 09.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett ROhrSTOCK baut Vorsprung aus!
Das dienstälteste Studentenkabarett ROhrSTOCK e.V. wird 48 Jahre alt!
Damit wird es allen Verfolgern, die sich erst nach 1970 gegründet haben, immer schwerer aufzuholen!
Und das feiert man in Rostock ausgiebig mit einem Jubiläumsprogramm! ROhrSTOCK ist mit mehreren Formationen am Start und zeigt ausgesuchte Highlights aus verschiedenen Programmen. Mit dabei exklusiv die aktuelle Studentengruppe, das Sommerspezialtrio, inklusive mehreren ehemals aktiven Darstellern und natürlich die ROhrSTOCK – Oldies! Das alles einmalig, unwiederholbar und live!
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Schreibe ein Kommentar zuGeburtstag - ROhrSTOCK wird 48! Kommentieren...   
Di 09.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett ROhrSTOCK baut Vorsprung aus!
Das dienstälteste Studentenkabarett ROhrSTOCK e.V. wird 48 Jahre alt!
Damit wird es allen Verfolgern, die sich erst nach 1970 gegründet haben, immer schwerer aufzuholen!
Und das feiert man in Rostock ausgiebig mit einem Jubiläumsprogramm! ROhrSTOCK ist mit mehreren Formationen am Start und zeigt ausgesuchte Highlights aus verschiedenen Programmen. Mit dabei exklusiv die aktuelle Studentengruppe, das Sommerspezialtrio, inklusive mehreren ehemals aktiven Darstellern und natürlich die ROhrSTOCK – Oldies! Das alles einmalig, unwiederholbar und live!
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Schreibe ein Kommentar zuGeburtstag - ROhrSTOCK wird 48! Kommentieren...   
Mi 10.01.2018
19.00 Uhr
Bühne

Eine Frauen-Alternative des Schiller-Klassikers
Theatergruppe Die Freigeister
 
Es ist die bekannte Geschichte zweier ungleicher Brüder, Karl und Franz Moor. Der eine strahlend, klug und gewandt, der andere hässlich, verbittert und verschlagen. Der eine Student, der sich der Liebe der schönen Amalia sicher ist. Der andere zuhause, allein und zerfressen von Hass.
Es ist auch die Geschichte zweier gleicher Brüder, Karl und Franz Moor. Beide abhängig von der Liebe ihres Vaters – wird sie ihnen entzogen, so taumeln sie in Raserei. Beide fähig zu hassen, zu töten, in völliger Teilnahmslosigkeit ihren Mitmenschen beim Untergang zuzuschauen.
Und es ist die bekannte Geschichte von Friedrich Schiller, im Original fast ausschließlich mit Männern besetzt. Doch bei der Interpretation der Theatergruppe 'Freigeister', unter der Regie von Christof Lange, werden junge Darstellerinnen die Hauptrollen übernehmen. Denn die Sehnsucht nach Anerkennung und die Suche nach der eigenen Bedeutung, spielen für das weibliche Geschlecht eine mindestens genauso große Rolle. Und womöglich eine noch größere im 21. Jahrhundert.
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Schreibe ein Kommentar zuDIE RÄUBER_INNEN Kommentieren...   
Fr 12.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett mit Posen, Tönen und Inhaltsstoffen
Kabarett mit dem Ensemble Weltkritik
 
Ich brauche ein Haus, in welches mein neuer Flatscreen passt!
Wie kann ich bei meinem Lebenspartner die Romantik optimieren?
Darf ich mich auch ohne Wellness erholen?
Fragen Sie nicht mich, wie es mir geht, fragen Sie meine Gesundheits-App!
Das Ensemble Weltkritik versucht sich in Selbstoptimierung.  
Und geht dabei baden. Zumindest der Zuschauer hat dabei seinen Spaß.
Bettina Prokert und Maxim Hofmann touren seit 2006 durch die Republik. Sie wurden mit acht Kabarettpreisen bedacht, und die Presse schreibt: "Kurzweilig, scharfzüngig, tiefsinnig … lachtränentreibend."
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Schreibe ein Kommentar zuHöhenflüge in Bodennähe Kommentieren...   
Sa 13.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

Komödie von Clément Michel
Deutsch von Frank-Lorenz Engel
 
Paul und Sophie sind seit einiger Zeit ein Paar. Sie sind in eine gemeinsame Wohnung gezogen und glücklich. Denkt sie! Er sieht das völlig anders! Paul findet das Zusammenleben grässlich und will sich konsequenterweise von Sophie trennen.  
 
Nur fehlt Paul der Mumm, mit seiner bezaubernden Freundin Schluss zu machen. Er sucht Hilfe bei seinem besten Freund Martin. Der Plan: Martin soll bei den beiden einziehen und sie so lange nerven, bis Sophie Paul vor die Wahl stellt: "Entweder er geht oder ich." Und – zack – ist die Sache geritzt.  
 
Martin ist wenig begeistert von dieser Idee, zumal er Sophie sympathisch findet. Doch letztlich willigt er ein, seinen Lebensmittelpunkt vorübergehend zu verlagern. Für maximal eine Woche, mehr nicht!  
 
So beginnt eine Ménage-à-trois der besonderen Art, die einige überraschende Wendungen nach sich zieht. Denn wer hätte gedacht, dass Sophie ihren Ehrgeiz daransetzt, den armen, verlustgeplagten Martin zu therapieren?  
 
Der vielseitige Theatermacher Clément Michel hat mit Trennung für Feiglinge eine temporeiche Komödie verfasst, in der er originell die Sollbruchstellen des menschlichen Beziehungslebens unter die Lupe nimmt. Mit schnellen Dialogen, bissigem Humor und einem sicheren Gespür für Timing und Situationskomik zeichnet der Autor ein entlarvendes wie unterhaltsames Bild einer Dreierkonstellation der etwas anderen Art. Trennung für Feiglinge ist seit der Uraufführung ein Dauerbrenner auf französischen und deutschen Bühnen.
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Schreibe ein Kommentar zuTRENNUNG FÜR FEIGLINGE Kommentieren...   
So 14.01.2018
16.00 Uhr
Bühne

Lustspiel von Rudolf Korf und Marion Balbach
Niederdeutsche Bühne Wismar e.V.
 
Grit Anders ist nach dem Tod ihres Mannes Jakob in dessen Rolle geschlüpft, um von Jakobs Rente leben und das gemeinsame Haus halten zu können. Een Fru as Mann? Een Mannswiew? Kann dat got gahn? Dat gifft nu mal den lütten Ünnerscheed twischen Mann un Fru. Als Grit im Theater dem Mann ihrer Träume begegnet, der Untermieter Edmund versucht, ihr Vermögen zu ergaunern, und die uneheliche Tochter aus einer Beziehung Jakobs auftaucht, sitt Gritt dull inne Bredulj. Wat un woans dat „Mannswiew” dor wedder rutkümmt, wiest uns Spillwark.
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Schreibe ein Kommentar zuDat Mannswiew un de lütte Ünnerscheed Kommentieren...   
Mo 15.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

von A. R. Gurney
die bürger & der gorr
 
Sie ist spontan, unkonventionell, eine Chaotin, zynisch und provokant, ein Künstlertyp. Er schreibt gern Briefe, sie nicht. Er macht Karriere, sie bekommt das Leben nicht in den Griff. Eine Frau, ein Mann, ihre Briefe: „Love Letters" des amerikanischen Dramatikers A. R. Gurney ist ein Kammerspiel der großen Gefühle und kleinen Gesten und eine Liebeserklärung an die verloren gegangene Kunst des Briefeschreibens.  
Freuen Sie sich auf den vielleicht berühmtesten Briefwechsel der Theatergeschichte und lachen, weinen, leiden, träumen und lieben Sie mit Andy und Melissa und erleben Sie eine humorvolle, bewegende und romantische Liebesgeschichte.
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Schreibe ein Kommentar zuLOVE LETTERS Kommentieren...   
THEATERMONTAG für 6,50 €!
Do 18.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett kaHROtte
 
Das 5. Programm des Kabaretts kaHROtte heißt „Land des Schwächelns“ und es meint tatsächlich Deutschland. Dabei heißt doch das Mantra der Bundeskanzlerin Merkel „Deutschland geht es gut“. Einer der Ex-Bundespräsidenten räumt ein, Deutschland geht es „ziemlich gut“, während das deutsche Finanzkapital besorgt fragt: „Ist wirklich für uns noch genug Schaum auf dem Cappuccino?“ Na gut, das fragen gerade die Richtigen in Zeiten von Manager-Gier, Lohndumping, Bildungsmisere, Facharbeitermangel, Sozialstaat-Wackeln, Grundgesetz-Aushöhlung, Euro-Krise, Verunsicherung der Deutschen, Unbehagen, Wut, Ärger, Verdruss… Deutschland schwächelt. Die kaHROtte filtert mal bitterböse, mal unendlich charmant, mal scharfzüngig, mal lustig unterhaltend so manches, was das deutsche Schwächeln ausmacht. Natürlich mit den drei großen H‘s des politisch-satirischen Kabaretts im Schilde: Haltung, Humor, Hirn.                                                                        Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.
Schreibe ein Kommentar zuLand des Schwächelns Kommentieren...   
Fr 19.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

eine Romantic-Action-Comedy von Michael Ehnert
die bürger & der gorr
 
Ein Blick, ein Kuss, toller Sex… und dann? Die Bürger & der Gorr erzählen eine Liebesgeschichte NACH dem Happy End. Genauer: Eine atemberaubende, knallharte bitterböse Action-Thriller-Beziehungs-Komödie, in der gnadenlos mit Pointen geschossen wird. Ein Rosenkrieg zum Verlieben!
Dabei hatte es so schön angefangen: Die Schauspieler Cathrin und Manfred haben sich vor drei Jahren bei den Dreharbeiten zu einer Fernsehserie kennen-und lieben gelernt. Und jetzt? Es läuft weder beruflich noch im Bett, die Romanze endet vor dem Scheidungsrichter. Kurz vor dem alles entscheidenden Termin rechnen sie ab:  
Der Startschuss für eine Achterbahn durch die Action-und Liebesszenen, gespickt mit verbalen Tretminen, garniert mit den schönsten Gemeinheiten und Beleidigungen, seit es Beziehungen gibt.
Ganz nebenbei geht es um nichts Geringeres als die größte Verschwörung aller Zeiten und Lösung (fast) aller menschlichen Probleme. Willkommen zur verrücktesten, brutalsten und komischsten Paartherapie der Welt!
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Schreibe ein Kommentar zuKÜSS LANGSAM Kommentieren...   
Sa 20.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett von und mit Michael Ruschke
 
Der urmecklenburger Kabarettprofi, Michael Ruschke, kommt in seiner Paraderolle als Bierprüfer wieder in die BÜHNE 602!
Der langjährige Chef des Rostocker Kabaretts ROhrSTOCK verrät über sein Programm diesmal so viel: „Es geht um den Durst, Bier und jede Menge Spaß!“  
Dass es auch um die derzeitige akute Sicherheitslage, die Regierung und neueste abgepauste Plagiatvorwürfe geht, wollte er vorab lieber nicht ausplaudern …
denn Aktualität ist wichtig, weil der Bierprüfer weiß, ein Bier darf nicht lange offen stehn!
Wagen Sie also einen Blick in das Heiligste der Deutschen: in eine Brauerei!
Seien sie live bei der Globalisierung des deutsch - reinheitlichen Brauprozesses dabei!  
Darüber hinaus schlüpft der Vollblutkomödiant in weitere Figuren international - regionalen Formats, manch Landwirtschaftsminister kann ein Lied davon singen …
Aber nicht vergessen!
PS: Auch empfohlen für Weinkenner, Limotester, Pilsberater und Blumenliebhaber!

Schreibe ein Kommentar zuDer Bierprüfer kommt! Kommentieren...   
Do 25.01.2018
10.00 Uhr
Kinder + Eltern

 Musikalisches Märchen    
 
Wie ist es, fremd zu sein in einem anderen Land?
Das Märchen versucht, Sympathie zu wecken für den Anderen, den Fremden, für unseren Elefanten, der aus Afrika zu uns kommt.
Das Stück wird erzählt und gespielt, musikalisch gestaltet mit afrikanischen Trommeln, mit Posaune und anderen Instrumenten, unterstützt mit Licht und bemalten Seidentüchern. Im Finale sind die Kinder zum Mitmachen aufgerufen.
                    Es spielen: Janina Howitz & Siegfried Weber
Schreibe ein Kommentar zuEin Elefant in Europa Kommentieren...   
Do 25.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett Dietrich & Raab    
Sie sind wieder da! Beim Rostocker Kabarettduo DIETRICH & RAAB geht es wie gewohnt Schlag auf Schlag: Kaum sind sieben Jahre vorbei – zack, ist das neue Programm fertig.  
In der Zwischenzeit haben sie die Seelenlage der Nation ergründet und dafür in der ganzen Republik gastiert: München, Frankfurt/Main, Pölchow ... Eben noch ein Land im Aufnahmezustand. Jetzt schon getroffene Gesellschaft. Die Zeiten werden komplexer – die Menschen: nicht. Nun stehen DIETRICH & RAAB vor der Frage: Eingreifen oder Aussteigen? Die Lobby zum Beruf machen? Oder auf die Monsanto-Finsternis warten?
Und selbstverständlich kommen die Kabarettisten dabei wieder einmal zu entscheidenden Antworten und Lösungen. Bissige politische Satire zwischen Flächenland und Flächenbrand, Verschwörungstheorien und -praxis, Wellnessflair und Bürgerwehr.
Schreibe ein Kommentar zuDas Imperium schlägt zurück Kommentieren...   
Fr 26.01.2018
10.00 Uhr
Kinder + Eltern

Märchen nach den Brüdern Grimm    
 
Es war einmal eine Frau, die hatte zwei Töchter. Die hießen beide Marie.  
Die eine war fleißig und schön, die andere aber garstig und faul.  
Die Frau hatte die faule Marie viel lieber, weil es ihre eigene Tochter war.  
Die fleißige Marie musste von früh bis spät arbeiten. Eines Tages fiel ihr die Spindel in den Brunnen und als sie diese herausholen wollte, fiel sie selbst hinein und gelangte in das wundersame Reich einer seltsamen Frau…
Altbekannt in neuem Gewand: von Grimms notiert - von "Ernst Heiter" serviert.
 
Es spielen: Katharina Sell & Frank Hirrich
Schreibe ein Kommentar zuFrau Holle Kommentieren...   
Fr 26.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

Schauspiel
          Vorpommersche Landesbühne
 
Hey, Traumfrau! Siri, Cortana und Alexa sind schon lange in unser Leben getreten. Die Sprachassistenten der großen Medienunternehmen helfen uns in der täglichen Kommunikation. Sie erstellen Notizen, wählen gewünschte Telefonnummern, legen Termine in unserem virtuellen Kalender an, liefern uns Sportergebnisse und spielen unsere Wunschmusik ab. Doch wie geht es weiter? 2024 kommt sie auf den Markt: AMANDA, die nächste Stufe. Sie ist die Traumfrau. Ohne menschliche Fehler. Ein humanoider female-Robot, für das Zusammenleben optimiert.
 
Mick, ein junger Start-Up Unternehmer, von Liebeskummer zerrüttet, bekommt sie von seinem Freund und Geschäftspartner Chris geschenkt. Sie ist perfekt. Sie hat Humor. Trotz ethisch-moralischer Zweifel, lässt er sich immer mehr auf das Zusammenleben mit AMANDA ein. Zusammenleben 2.0?
Schreibe ein Kommentar zuTraumfrau 2.0 Kommentieren...   
Fr 26.01.2018
22.00 Uhr
Musik

Lieder, Geschichten, Tango und Zigeunermusik                 
 
Fabula Luna - das sind vier leidenschaftliche Musiker, die mit großer Lust fabulieren.  
Egal, ob mit Geige oder Klavier, Puppen und Gesang, Gitarre oder singender Säge ...  
Poetisch und komisch, temperamentvoll und wahrhaftig.
 
Es spielen und musizieren: Sabine Zinnecker - Gesang, Saxophon, singende Säge
                                                 Angie Driesnack-Zendeh - Violine, Gesang
          Dietmar Staskowiak - Klavier, Gesang
                                                 Diego Zendeh - Gitarre, Udu-Drum, Gesang
Schreibe ein Kommentar zuFabula Luna spielt zum Tanz Kommentieren...   
Sa 27.01.2018
11.00 Uhr
Kinder + Eltern

Puppenspielspaß für alle ab 4
 
Kleinen Schweinchen wachsen schnell. Sie wollen in die Welt hinaus und richtig große Schweine sein.
Jedes will sein eigenes Haus bauen, mit ganz viel Platz für sich allein! Sie sind voller Elan und haben keine Angst. Wovor auch? Den bösen Wolf gibt es doch bloß im Märchen, und daran glauben nur kleine dumme Ferkel.
 
                          Es spielt: Cornelia Unrauh
Schreibe ein Kommentar zu3 kleine Schweinchen und der große graue Wolf Kommentieren...   
Sa 27.01.2018
15.00 Uhr
Kinder + Eltern

Märchen nach den Brüdern Grimm für Kinder ab 4  
 
Der König erzählt ... Also der alte König ... Der Vater von der Prinzessin, die den Schneider geheiratet hat.
Aus Lust und purem Zeitvertreib kam er auf die Idee, den königlichen Nähkasten umzubauen, um mit diesem durch das Land zu ziehen. Dabei offenbart er den Menschen die unglaubliche Geschichte von der Liebe, die die Angst des Schneiders und seine eigene besiegen konnte.
 
Ein Spiel für einen alten König, 9 Marionetten und dem königlichen Nähkasten
 
                          Es spielt: Jürgen Wicht
Schreibe ein Kommentar zuDas tapfere Schneiderlein Kommentieren...   
So 28.01.2018
11.00 Uhr
Kinder + Eltern

 Nach einem Märchen von H.C. Andersen
Für Familien und Kinder ab 4  
 
Lasst euch die unglaubliche Geschichte erzählen von Krauses und dem Zwerg Knispel.
Von Hilde und ihrem Pech mit dem Pferd im Petersilienbeet.
Von Hans und seinem Glück, das Pferd gegen etwas Besseres zu tauschen.  
Tauschen kann Hans, aber ist es wirklich besser ...?      
Was ist überhaupt etwas Besseres?
Zwerg Knispel weiß die Antwort sofort und auch, dass Hans keine Ahnung hat.
Und Hilde? Weiß sie es auch?
Ja oder nein - wir wetten um einen Klumpen Gold!
 
                             Es spielt: Gabriele Parnow-Kloth
Schreibe ein Kommentar zuHilde, Hans und ein bisschen Zwerg Kommentieren...   
So 28.01.2018
15.00 Uhr
Kinder + Eltern

Nach einem Roman von Selma Lagerlöf    
                          Für Menschen ab 4  
                                                                
Es war einmal ein Junge, der zu nichts taugte. Am liebsten schlief und aß er, und sein größtes Vergnügen war, etwas anzustellen. Er wollte nichts in der Schule lernen, war faul und gemein zu Menschen und Tieren. Als er nun einmal an einem Sonntagmorgen ein Wichtelmännchen ärgert, wird er zur Strafe in einen kleinen Däumling verwandelt. Erstaunt über seine Verwandlung bemerkt er, dass er jetzt auch die Sprache der Tiere versteht. Durch eine Schar Gänse wird er neugierig auf das Fliegen und geht, eigentlich mehr durch einen Zufall, mit ihnen auf eine abenteuerliche Reise. Er erlebt eine erstaunliche Geschichte, und als sie zurückkehren, ist er um vieles klüger als vorher.
Schreibe ein Kommentar zuNils Holgersson Kommentieren...   
Mi 31.01.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett ROhrSTOCK Oldies
 
Nach der Wahl ist vor der Wahl! Wie wird es weitergehen?  Wie immer!
Die Integration? Da sind wir schon gut dabei, deutsche Werte werden aber nicht vergessen.  
Der Umweltschutz? Ach so ja, voll im Plan, wir arbeiten dran.  
Der Diesel-Skandal? Wird alles aufgearbeitet, das braucht aber Zeit.  
Die Inklusion? Da sind wir auf einem guten Weg, auch wenn es noch Problemchen gibt.  
Der Umgang mit der AFD? Ja, mit denen werden wir uns auseinandersetzen, in einer guten Demokratie schaffen wir was!  
Es scheint also alles in Ordnung. Man wird sehen…  im neuen ROhrSTOCK-Programm „Die Scheinheiligen!“
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Schreibe ein Kommentar zuDie Scheinheiligen! Kommentieren...   
Seite 1 von 2 Vorwärts »

Fehlt ein Veranstaltungstermin? Dann schicke eine E-Mail
mit allen Infos an termine [ät] 0381-magazin.de