• K-zur-01
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.02.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 02.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.02.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.02.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 23.02.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.02.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.02.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.02.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.02.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.02.2018
  • K-vor-03

DIE 0381 FEBRUAR 2018 ZUM DURCHBLAETTERN


Adressen in und um Rostock

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.)

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) Rostock


ADRESSE

Warnowufer 55
18057 Rostock


KONTAKT

FON 0381 2036084
WEB www.compagnie-de-comedie.de

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) - Partybilder / Partyfotos

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) - Veranstaltungen

insgesamt 26 Veranstaltungen
Sa 24.02.2018
20.00 Uhr
Bühne

Eine Romantic-Action-Comedy von Michael Ehnert / die bürger & der gorr

 
Ein Blick, ein Kuss, toller Sex… und dann? Die Bürger & der Gorr erzählen eine Liebesgeschichte NACH dem Happy End. Genauer: Eine atemberaubende, knallharte bitterböse Action-Thriller-Beziehungs-Komödie, in der gnadenlos mit Pointen geschossen wird. Ein Rosenkrieg zum Verlieben!
Dabei hatte es so schön angefangen: Die Schauspieler Cathrin und Manfred haben sich vor drei Jahren bei den Dreharbeiten zu einer Fernsehserie kennen-und lieben gelernt. Und jetzt? Es läuft weder beruflich noch im Bett, die Romanze endet vor dem Scheidungsrichter. Kurz vor dem alles entscheidenden Termin rechnen sie ab:  
Der Startschuss für eine Achterbahn durch die Action-und Liebesszenen, gespickt mit verbalen Tretminen, garniert mit den schönsten Gemeinheiten und Beleidigungen, seit es Beziehungen gibt.
Ganz nebenbei geht es um nichts Geringeres als die größte Verschwörung aller Zeiten und Lösung (fast) aller menschlichen Probleme. Willkommen zur verrücktesten, brutalsten und komischsten Paartherapie der Welt!
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)
 
Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.
Schreibe ein Kommentar zuKÜSS LANGSAM Kommentieren...   
So 25.02.2018
19.00 Uhr
Bühne

Dokumentarisches Theater
Bühne für Menschrechte
Veranstalter: Initiative "Mord verjährt nicht!", der Hansestadt Rostock, Rosa Luxemburg Stiftung MV, AStA 

Fünf Jahre nach Bekanntwerden des "Nationalsozialistischen Untergrunds" erzählen die NSU-Monologe von den jahrelangen Kämpfen dreier Familien der Opfer des NSU - von Elif Kuba??k, Adile ?im?ek und ?smail Yozgat: von ihrem Mut, in der 1. Reihe eines Trauermarschs zu stehen, von der Willensstärke, die Umbenennung einer Straße einzufordern und vom Versuch, die eigene Erinnerung an den geliebten Menschen gegen die vermeintliche Wahrheit der Behörden zu verteidigen.
Die NSU-Monologe sind dokumentarisches, wortgetreues Theater, mal behutsam, mal fordernd, mal wütend - roh und direkt liefern sie uns intime Einblicke in den Kampf der Angehörigen um Wahrheit und sind in Zeiten des Erstarkens von Rechtsextremismus an Aktualität kaum zu überbieten.
Die Aufführung wird von der Initiative "Mord verjährt nicht!" und der Hansestadt Rostock im Gedenken an Mehmet Turgut und alle anderen Opfer des NSU organisiert.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.

 

 

 


Schreibe ein Kommentar zuNSU-Monologe Kommentieren...   
Mi 28.02.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett mit ROhrSTOCK Oldies
 
Nach der Wahl ist vor der Wahl! Wie wird es weitergehen?  Wie immer!
Die Integration? Da sind wir schon gut dabei, deutsche Werte werden aber nicht vergessen.  
Der Umweltschutz? Ach so ja, voll im Plan, wir arbeiten dran.  
Der Diesel-Skandal? Wird alles aufgearbeitet, das braucht aber Zeit.  
Die Inklusion? Da sind wir auf einem guten Weg, auch wenn es noch Problemchen gibt.  
Der Umgang mit der AFD? Ja, mit denen werden wir uns auseinandersetzen, in einer guten Demokratie schaffen wir was!  
Es scheint also alles in Ordnung. Man wird sehen…  im neuen ROhrSTOCK-Programm „Die Scheinheiligen!“
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)
 
Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.
Schreibe ein Kommentar zuDie Scheinheiligen! Kommentieren...   
Do 01.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

ARMIN FISCHER
„DAS VERKAN[N]TETE GENIE", 20.00 Uhr
EIN PIANIST PACKT AUS ...

Keine Sorge: Noten sind es nicht. Denn der Mann im Frack hat hauptberuflich Humor. Mit lässigem Charme und trockenem Witz führt Armin Fischer hinter die Kulissen des Pianistenlebens: Der erste Klavierunterricht, das erste Vorspiel, die ersten Fingerübungen auf den Spuren der Lust ...
Seine Klaviergeschichten weisen ihn aus als Experten für kleine Tricks mit großer Wirkung - schließlich war er mit nur einem einzigen Stück auf Welttournee ...
Und wenn der gelernte Pianist dann doch mal so richtig virtuos in die Tasten greift: Die nächste Pointe kommt bestimmt!

THOMAS SCHRECKENBERGER
„ENE, MENE, MUH - WEM TRAUST DU?", 20.30 Uhr
Kabarett

Wem kann man heutzutage noch vertrauen? Ein paar wenige vertrauen noch den Politikern oder den Medien und ganz Naive sogar dem eigenen Partner. Misstrauen ist angesagt in Zeiten, in denen der amerikanische Geheimdienst Dinge über uns weiß, die früher nur die neugierige Nachbarin wusste. Selbst im Internet kann man nichts mehr verschleiern - kaum suchen wir nach der Adresse eines Baumarktes in unserer Nähe, schon empfiehlt uns Amazon den Kauf von „Shades of grey". Auch der Politik kann man kaum noch über den Weg trauen - sind doch die meisten Abgeordneten nicht mehr ihrem Gewissen, sondern nur noch ihrem Lobbyisten verpflichtet. Thomas Schreckenberger bringt Licht ins Dunkel auf der verzweifelten Suche nach irgendjemandem, dem man noch trauen kann. Begleitet wird er von den üblen Verdächtigen aus Politik und Gesellschaft, die er als treffsichere Parodien erscheinen lässt und bei denen man sich fragt, ob sie eher Hilfe oder Hindernis sind.
JAKOB HEYMANN
„EMILIA", 21.20 Uhr
Liedermacher & Musikkabarettist

Er ist ein junger Dichter, Sänger und Liedermacher, der am liebsten alles in einem verpackt. Seine Lieder beschäftigen sich mit den Absurditäten des Alltags, mit den Fragen unserer Existenz, mit Liebe, Leidenschaft, Trunkenheit, Poesie und Wahnsinn. Wortgewandt, facettenreich und mit viel Gefühl präsentiert Jakob Heymann die Höhen und Tiefen des Menschseins und die Vielfältigkeit des Lebens. Bei seinen fantasievoll untermalten Geschichten stößt man auf ein faszinierendes Mosaik aus Ernsthaftigkeit, Satire und Ironie.
Seine Bühnenshows sind geprägt durch ein hohes Maß an Improvisation. Sein Hauptthema: Mensch. Seine Leidenschaft: Gitarre, Klavier, aber vor allem Gesang ...


Schreibe ein Kommentar zu14. ROSTOCKER KOGGENZIEHER Kommentieren...   
Fr 02.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

ANDREAS KRENZKE
„SPIDER RELOADED - Diesmal alles genauso", 20.00 Uhr
Geschichten mit Text. Witz mit Humor.

So viel hat sich verändert. Und trotzdem immer diese Déjà-vus. Zeit für neue Abenteuer des Berliner Geschichtenerzählers. Es geht um die Familie oder um die ganze Welt. Kunst, Politik und Bauarbeiter.
Und ein Programm mit Ende. Spider seziert seine Umwelt mit messerscharfem Blick, seine Geschichten sind facettenreich, voller hintergründigem Humor. Man wundert sich über seine originellen Ideen und lacht über treffende Milieuschilderungen und skurrile Charaktere. Er denkt liebgewordene Klischees und Plattitüden konsequent zu Ende und entspinnt dabei wunderbar skurrile Welten - kluge Gedanken vollendet verfremdet serviert. Komisch, dass die Zuhörerinnen und Zuhörer meist lachen, denn in seinen Texten geht es um Wissenschaft, Philosophie und Politik. Jedenfalls ist das Publikum hinterher schlauer. Oder sagen wir, es weiß Dinge, die es vorher noch nicht wusste.

TOM DEWULF
„TOM TOM - Der weiß, wo es lang geht!", 20.30 Uhr
Ein Belgier verirrt sich in Deutschland ...

Der gebürtige Belgier zeigt seine Vielfalt an Talenten in einer wirbelnden Show voller Humor und Live-Musik.
Facettenreich und urkomisch unterhält der Tausendsassa Sie mit Witz und seinem belgischen Charme. Durch Jonglage und Zauberei wird sein Programm zur Extraklasse.
Hier kommt jeder auf seine Kosten, vor allem die Lachmuskeln.
Tom Dewulf zeigt sich mal wieder von seiner besten Seite, nämlich: Entertainment PUR!


ERIK LEHMANN
„NOTIZEN AUS DEM MUTTIHEFT", 21.20 Uhr
Politisches Kabarett

Mittlerweile ist Erik Lehmanns Bühnenfigur Uwe Wallisch bei seinen Fans Kult. Und nun ist Uwe Wallisch am Ziel! Er ist dort angekommen, wo er nie hinwollte. Unfreiwillig wurde er zum ehrenamtlichen Bürgermeister seiner Kommune gewählt. Nun ist er für alles und jeden verantwortlich.
Auch seine alles andere als treu ergebenen Mitbürger machen es dem Kommunalpolitiker wider Willen nicht leicht. Unter dem Motto: "Der liebe Gott sieht alles, der Nachbar sieht noch mehr!", wird schnell klar, dass absurde Nachbarschaftsstreitigkeiten schwerer aufzuhalten sind als der Klimawandel.
Der Kabarettist Erik Lehmann beweist in seinem aktuellen Soloprogramm: Postfaktisch war gestern, denn große Weltpolitik und Vereinsmeierei sind sich näher als gedacht und der Unterschied zwischen einer Bürgerwehr und Partisanenkämpfer im Guerillakrieg kann verschwindend klein sein.
"Notizen aus dem Muttiheft" - Die (alternative) Wahrheit über unser Land!


Schreibe ein Kommentar zu14. ROSTOCKER KOGGENZIEHER Kommentieren...   
Sa 03.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

KORFF/LUDEWIG
„KORFF / LUDEWIG - GEHEN BADEN", 20.00 Uhr
Pop-Cabaret

Ins Wasser fallen, aufrappeln und weiterschwimmen - hier dreht sich alles um Wasser, Meer, Trinkbares, Tra?nen und sonstiges Wa?ssrige.
Ein Abend ohne Schiffbruch und Fußpilz, aber mit Chanson, Comedy und Kabarett. Und sachlichen Informationen zu Flamingo-Sex und dem Liebesleben der Bettwanzen.
Und die Zuschauer?
Die bekommen beste Unterhaltung und haben Mordsspaß.

MICHA MARX
„VOM LEBEN GEZEICHNET", 20.30 Uhr
Kritzel-Comedy

Micha Marx ist ein Meister des Lichtbildvortrags. Am liebsten präsentiert der charmante Ausnahmeschwabe und preisgekrönte Illustrator dem Publikum selbstgemachte Zeichnungen per Beamer-Projektion. In seinem Bühnenprogramm „Vom Leben gezeichnet" präsentiert er ein „Best-of" seiner in drei Jahrzehnten gesammelten Traumata. Von der Kindheit in der schwäbischen Provinz bis zur postpubertären Midlife-Crisis mit Anfang 30: Seine Bildergeschichten erzählen von biowaffenbewehrten Säuglingen und amourösen Anwandlungen auf dem Pausenhof ebenso wie von Hamsterfamilien in Sozialwohnungen aus Legosteinen. Mit seinen originellen Zeichnungen und seiner einzigartigen Bühnenpräsenz schafft Micha Marx eine sexuell aufgeladene Atmosphäre, wie man sie sonst nur aus einem unklimatisierten Fiat Polo kennt.

MARTIN HERRMANN
„KEINE FRAU SUCHT BAUER!", 21.20 Uhr
Kabarett für Neoromantiker
Mit Wort und Lied kümmert sich Anti-Liedermacher Martin Herrmann um den Zeitgeist zwischen Stadt und Land. Wortwollüstig und scharfzüngig zieht Martin Herrmann seine Reimspur. Starke Sprüche und Couplets verlocken zum Abrollen, lockern das Zwerchfell und spotten der Zeckengefahr. Worum geht's in „Keine Frau sucht Bauer"? Um fernseherprobte Städter, die eine Frau zu finden hoffen, wenn sie sich als Bauer verkleiden. Hochsensibel fühlt er dem Jahr auf den Zahn und füllt Löcher im kollektiven Denkprozess. Schwarzer Humor vom Feinsten ...


Schreibe ein Kommentar zu14. ROSTOCKER KOGGENZIEHER Kommentieren...   
So 04.03.2018
18.00 Uhr
Bühne

Finalabend der Vorrundensieger mit anschließender Preisverleihung
Schreibe ein Kommentar zu14. ROSTOCKER KOGGENZIEHER Kommentieren...   
Mo 05.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

Soloprogramm des Preisträgers
Schreibe ein Kommentar zu14. ROSTOCKER KOGGENZIEHER Kommentieren...   
Do 08.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

Komödie von Clément Michel
Deutsch von Frank-Lorenz Engel

Paul und Sophie sind seit einiger Zeit ein Paar. Sie sind in eine gemeinsame Wohnung gezogen und glücklich. Denkt sie! Er sieht das völlig anders! Paul findet das Zusammenleben grässlich und will sich konsequenterweise von Sophie trennen.

Nur fehlt Paul der Mumm, mit seiner bezaubernden Freundin Schluss zu machen. Er sucht Hilfe bei seinem besten Freund Martin. Der Plan: Martin soll bei den beiden einziehen und sie so lange nerven, bis Sophie Paul vor die Wahl stellt: "Entweder er geht oder ich." Und - zack - ist die Sache geritzt.

Martin ist wenig begeistert von dieser Idee, zumal er Sophie sympathisch findet. Doch letztlich willigt er ein, seinen Lebensmittelpunkt vorübergehend zu verlagern. Für maximal eine Woche, mehr nicht!

So beginnt eine Ménage-à-trois der besonderen Art, die einige überraschende Wendungen nach sich zieht. Denn wer hätte gedacht, dass Sophie ihren Ehrgeiz daransetzt, den armen, verlustgeplagten Martin zu therapieren?

Der vielseitige Theatermacher Clément Michel hat mit Trennung für Feiglinge eine temporeiche Komödie verfasst, in der er originell die Sollbruchstellen des menschlichen Beziehungslebens unter die Lupe nimmt. Mit schnellen Dialogen, bissigem Humor und einem sicheren Gespür für Timing und Situationskomik zeichnet der Autor ein entlarvendes wie unterhaltsames Bild einer Dreierkonstellation der etwas anderen Art. Trennung für Feiglinge ist seit der Uraufführung ein Dauerbrenner auf französischen und deutschen Bühnen.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuTrennung für Feiglinge Kommentieren...   
Fr 09.03.2018
20.00 Uhr
Musik

Andreas Pasternack
Meine schönsten Lieder: Von Klassik bis Pop

Andreas Pasternacks wöchentliche „Jazztime" auf NDR 1 Radio MV gehört zu den beliebtesten hiesigen Radiosendungen, und nach zahllosen Liveauftritten reicht seine Fangemeinde weit über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus. Dabei resultiert die Begeisterung des Publikums nicht nur aus Pasternacks herausragender Bühnenpräsenz, sondern auch und vor allem aus seiner musikalischen Vielfalt. Begleitet von Koko Diran (Klavier) und Christian Ahnsehl (Gitarren, Mandoline) bringt Andreas Pasternack nun sein neues Programm zu Gehör - und wird sich erstmals auch der klassischen Musik widmen. Ein Abend mit Andreas Pasternack: Das sind Musik und Texte von Klassik bis Pop, auf unnachahmlich charmante und humorvolle Weise präsentiert von Rostocks Kultjazzer und seinen Musikern.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuPREMIERE: Meine schönsten Lieder: Von Klassik bis Pop Kommentieren...   
Sa 10.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

Eine Kriminalkomödie aus den wilden 20ern von Anne Clausen
Soloabend für eine undämliche Dame mit Dürten Thielk
Am Klavier: Koko Diran

Eigentlich ist die Welt von Karla von Stelzenbühl ganz in Ordnung.
Der Adelstitel ist zwar nicht ganz echt, sondern adoptiert, ihr Mann macht gute Geschäfte, sie fährt Cadillac, verkehrt in der besseren Gesellschaft und geht ins
Theater.
Dem Alkohol steht Karla durchaus aufgeschlossen gegenüber, ihre Kodderschnauze ist legendär, sie eckt überall an, aber was soll ihr schon passieren.
Als ihre Freundin Käthe im Theater einen etwas skurrilen Nackttanz hinlegt, ist die skandalliebende Karla auf Anhieb begeistert.
Aber dann passiert etwas Unerwartetes: Käthe verschwindet, und Karla begibt sich mit detektivischem Gespür auf die Suche nach ihr und steckt plötzlich mitten in einem Fall.
Was dabei ans Licht kommt, bringt Karlas Welt ins Wanken und verschlägt ihr die Sprache. Aber eben nicht wirklich ...
Die Compagnie verführt im Foyer des Theaters das Publikum in die Welt der goldenen 20er.
Vergessen Sie für einen Abend die Welt da draußen und lassen Sie sich von einer rasanten Geschichte und diversen Getränken „verzaubern"!

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet!


Schreibe ein Kommentar zuDirnenlied Kommentieren...   
So 11.03.2018
16.00 Uhr
Bühne

Komödie von Uwe Grün
Theater am Ring

In der herrlichen altmodischen Welt des Landadels von Windermere, die es selbst in good old England so nie gegeben haben dürfte, bricht das Chaos aus: ein alter Lord, der gemeinsam mit seinem Butler Leichen im Winterasternbeet vergräbt, eine heiratsfähige Erbin und mehre willige Verehrer, diverse Einbrecher und jede Menge Verwirrungen und Verwicklungen sorgen in dieser Komödie für reichlich Spielfreude auf der Bühne und für Lachsalven im Publikum.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuDas Gespenst von Windermere Kommentieren...   
Do 15.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

Komödie von Müller/ Misiorny
die bürger & der gorr

Manni und Chantal träumen vom ganz großen Geld, Heirat in Las Vegas,
Flitterwochen auf Hawaii. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt werden. Ein Kinderspiel! - „So eine Bank überfallen - das kann doch jeder!" Zumindest, wenn die Beifahrerin auf der Flucht Straßenkarten lesen könnte oder nicht ständig rechts und links verwechselte ... Als Bonnie und Clyde für Arme stolpern Manni, der ergraute Möchtegernganove, und die auch nicht mehr ganz taufrische, geistig inkontinente Chantal derart über ihre eigene Beschränktheit, dass der geplante große Coup in einem aberwitzigen, turbulenten und scheinbar ausweglosen Chaos zu gipfeln droht.
Als Wiederaufnahme bringen Cathrin Bürger und Manfred Gorr nun ihr erstes gemeinsames Erfolgsstück erneut zur Premiere - eine Tour de Force für die Lachmuskeln, ein groteskes Abenteuer, bei dem ein Gag den nächsten jagt und die Lage für das dilettantische Gaunerpärchen immer verzwickter und verrückter wird...

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuZWEI WIE BONNIE & CLYDE  Kommentieren...   
Fr 16.03.2018
20.00 Uhr
Musik

Globalbeat zwischen Moderne und persischer Tradition
 
Mit Drumset, Percussion und klassischen persischen Instrumenten begeben sich Jacob Przemus und Jawad Salkhordeh auf eine musikalische und experimentelle Reise zwischen Moderne und Tradition. Eine durch und durch kosmopolitische Mischung aus kraftvollen Rhythmen und feinen Klängen, die einen neuen globalen Sound entstehen lässt und in dieser Form wohl einzigartig ist.
Mit Cymin Samawatie steht an diesem Abend eine weitere großartige Musikerin auf der Bühne, um mit dem Duo Safar mehrere Stücke zusammenspielen und um diesen Konzertabend zu einem unvergesslich schönen Hörerlebnis zu machen.
 
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)
 
Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.
Schreibe ein Kommentar zuDuo Safar und Cymin Samawatie Kommentieren...   
Sa 17.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

Komödie von Norm Foster
Deutsch von Ursula Grützmacher-Tabori

Regie: Manfred Gorr
Ausstattung: Harry Behlau
Choreographie: Romy Hochbaum

Es spielen: Katja Klemt und Peer Roggendorf
An der Gitarre: Matthias Kaye

Rudy und Nora treffen sich nach fast vier Jahren zufällig in einem Restaurant. Sie waren mal ein Paar! Das Wiedersehen ist Freude und Erinnerung zugleich.
Norm Foster, Kanadas erfolgreichster und meistgespielter Komödienautor, schickt die beiden in Rückblicken durch die Höhen und Tiefen ihrer Beziehung. Das Restaurant verwandelt sich in den Blumenladen - den Ort, an dem sie sich einst kennenlernten -, in das Baseballstadion - wo sie ihr erstes, eher verunglücktes Date hatten -, in die Terrasse - auf welche sich die Frischvermählten vor dem Hochzeitstrubel flüchteten - usw. Mit viel Humor, einem feinen Gespür für Zwischentöne und genauer Beobachtung der kleinen Situationen, in denen sich alles offenbart, zeichnet Foster die Liebe der beiden. Ein Stück so berührend wie komisch und doch auch ganz einfach.
Ein kanadischer Kritiker empfahl nach der Uraufführung: „Das perfekte Theaterstück für das erste Date."

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Abendkasse 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet


Schreibe ein Kommentar zuPREMIERE: ZWEI WIE WIR Kommentieren...   
So 18.03.2018
16.00 Uhr
Bühne

Musikalische Komödie

Carl ist gestorben. Und auch sonst geraten die Pläne seiner Ex-Frau Berta und seiner Jugendliebe Adele ins Stocken; eigentlich wollten die drei aus dem Altersheim noch einmal in eine neue gemeinsame Zukunft aufbrechen, nun reicht es gerade für eine improvisierte Zweier-WG auf Zeit. Und während die ehemals verzagte Adele sich mit neuem Schwung ins pralle Leben stürzt, zieht sich Berta mehr und mehr in ihre Erinnerungswelt zurück, in der die zu Lebzeiten nicht geführten Auseinandersetzungen mit Carl eine große Rolle spielen. Als dann noch Diethelm, ein alter Freund von Carl, dem Damen-Doppel seine tatkräftige Hilfe anbietet, droht das ohnehin bröckelnde Fundament an Gemeinsamkeiten vollends zu zerbrechen...

„Backpflaumen II - Die Suche geht weiter" schließt unmittelbar an den erfolgreichen ersten Teil der „Backpflaumenballade" an, ohne dessen Kenntnis vorauszusetzen, und begleitet die liebenswerten Senioren ein Stück weiter auf ihrer höchst individuellen Suche nach dem Glück des Alters. Dass die Geschichte auch diesmal wieder weitgehend musikalisch erzählt wird und die Damen Rosita Mewis und Gabi Schwabe durch Volkstheater-Urgestein Manfred Schlosser Verstärkung bekommen, macht den besonderen Charme dieses Abends aus.

Es spielen: Rosita Mewis, Gabriele Schwabe, Christoph Gottschalch und Manfred Schlosser
Begleitet wird das Quartett von Koko Diran am Klavier.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet!

 


Schreibe ein Kommentar zuZUM LETZTEN MAL! BACKPFLAUMEN II - Die Suche geht weiter Kommentieren...   
Mo 19.03.2018
17.00 Uhr
Bühne

Klassenzimmertheaterstück von Nick Wood
Regie: Fabian Ranglack
Es spielt: Lydia Wilke

Eine junge Frau platzt ins Klassenzimmer. Eine irritierende Person. Mit einer Mischung aus Unsicherheit und Bestimmtheit beginnt sie, Geschichten zu erzählen. Ihre Tasche ist voller Krimskrams und zu jedem Gegenstand scheint Mia eine passende Geschichte spinnen zu können. Jede anständige Geschichte hat sich dabei gefälligst nach der Erzählerin zu richten, damit ein Happy End immer möglich wird. Schwieriger ist es für Mia, ihre eigene Geschichte zu erzählen. Sie ist eine Roma, eine Zigeunerin, die vor einigen Jahren mit ihrer Familie vor dem Terror auf dem Balkan nach Deutschland geflohen ist. Kaum schien die Familie in dem neuen Land Fuß zu fassen, da verschwindet Mias dreizehnjährige Schwester spurlos. Seit zwei Jahren sind gelegentliche Postkarten die einzigen Lebenszeichen. "Hört auf, nach mir zu suchen" - keine Unterschrift. Mia kann die Schwester nicht verloren geben. Irgendjemand muss sie gesehen haben und wird sich an sie erinnern.
Ihr aufwühlender Monolog ist ein einzigartiges Plädoyer für Menschlichkeit und Toleranz, eine aufrüttelnde Klage gegen jede Fremdenfeindlichkeit.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet!


Schreibe ein Kommentar zuMIA Kommentieren...   
Mo 19.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

Nach der Wahl ist vor der Wahl! Wie wird es weitergehen? Wie immer!
Die Integration? Da sind wir schon gut dabei, deutsche Werte werden aber nicht vergessen.
Der Umweltschutz? Ach so ja, voll im Plan, wir arbeiten dran.
Der Diesel-Skandal? Wird alles aufgearbeitet, das braucht aber Zeit.
Die Inklusion? Da sind wir auf einem guten Weg, auch wenn es noch Problemchen gibt.
Der Umgang mit der AFD? Ja, mit denen werden wir uns auseinandersetzen, in einer guten Demokratie schaffen wir was!
Es scheint also alles in Ordnung. Man wird sehen... im neuen ROhrSTOCK-Programm „Die Scheinheiligen!"

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuDie Scheinheiligen! Kommentieren...   
THEATERMONTAG für 6,50 €!
Mi 21.03.2018
19.00 Uhr
Musik

Eine Frauen-Alternative des Schiller-Klassikers
Theatergruppe Die Freigeister

Es ist die bekannte Geschichte zweier ungleicher Brüder, Karl und Franz Moor. Der eine strahlend, klug und gewandt, der andere hässlich, verbittert und verschlagen. Der eine Student, der sich der Liebe der schönen Amalia sicher ist. Der andere zuhause, allein und zerfressen von Hass.
Es ist auch die Geschichte zweier gleicher Brüder, Karl und Franz Moor. Beide abhängig von der Liebe ihres Vaters - wird sie ihnen entzogen, so taumeln sie in Raserei. Beide fähig zu hassen, zu töten, in völliger Teilnahmslosigkeit ihren Mitmenschen beim Untergang zuzuschauen.
Und es ist die bekannte Geschichte von Friedrich Schiller, im Original fast ausschließlich mit Männern besetzt. Doch bei der Interpretation der Theatergruppe 'Freigeister', unter der Regie von Christof Lange, werden junge Darstellerinnen die Hauptrollen übernehmen. Denn die Sehnsucht nach Anerkennung und die Suche nach der eigenen Bedeutung, spielen für das weibliche Geschlecht eine mindestens genauso große Rolle. Und womöglich eine noch größere im 21. Jahrhundert.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuDIE RÄUBER_INNEN Kommentieren...   
Do 22.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett DIETRICH & RAAB
 
Sie sind wieder da! Beim Rostocker Kabarettduo DIETRICH & RAAB geht es wie gewohnt Schlag auf Schlag: Kaum sind sieben Jahre vorbei - zack, ist das neue Programm fertig.
In der Zwischenzeit haben sie die Seelenlage der Nation ergründet und dafür in der ganzen Republik gastiert: München, Frankfurt/Main, Pölchow ... Eben noch ein Land im Aufnahmezustand. Jetzt schon getroffene Gesellschaft. Die Zeiten werden komplexer - die Menschen: nicht. Nun stehen DIETRICH & RAAB vor der Frage: Eingreifen oder Aussteigen? Die Lobby zum Beruf machen? Oder auf die Monsanto-Finsternis warten?
Und selbstverständlich kommen die Kabarettisten dabei wieder einmal zu entscheidenden Antworten und Lösungen. Bissige politische Satire zwischen Flächenland und Flächenbrand, Verschwörungstheorien und -praxis, Wellnessflair und Bürgerwehr.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuDas Imperium schlägt was vor Kommentieren...   
Fr 23.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

eine Romantic-Action-Comedy von Michael Ehnert
die bürger & der gorr

Ein Blick, ein Kuss, toller Sex... und dann? Die Bürger & der Gorr erzählen eine Liebesgeschichte NACH dem Happy End. Genauer: Eine atemberaubende, knallharte bitterböse Action-Thriller-Beziehungs-Komödie, in der gnadenlos mit Pointen geschossen wird. Ein Rosenkrieg zum Verlieben!
Dabei hatte es so schön angefangen: Die Schauspieler Cathrin und Manfred haben sich vor drei Jahren bei den Dreharbeiten zu einer Fernsehserie kennen-und lieben gelernt. Und jetzt? Es läuft weder beruflich noch im Bett, die Romanze endet vor dem Scheidungsrichter. Kurz vor dem alles entscheidenden Termin rechnen sie ab:
Der Startschuss für eine Achterbahn durch die Action-und Liebesszenen, gespickt mit verbalen Tretminen, garniert mit den schönsten Gemeinheiten und Beleidigungen, seit es Beziehungen gibt.
Ganz nebenbei geht es um nichts Geringeres als die größte Verschwörung aller Zeiten und Lösung (fast) aller menschlichen Probleme. Willkommen zur verrücktesten, brutalsten und komischsten Paartherapie der Welt!

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuKÜSS LANGSAM Kommentieren...   
Sa 24.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

Komödie von Clément Michel
Deutsch von Frank-Lorenz Engel

Paul und Sophie sind seit einiger Zeit ein Paar. Sie sind in eine gemeinsame Wohnung gezogen und glücklich. Denkt sie! Er sieht das völlig anders! Paul findet das Zusammenleben grässlich und will sich konsequenterweise von Sophie trennen.

Nur fehlt Paul der Mumm, mit seiner bezaubernden Freundin Schluss zu machen. Er sucht Hilfe bei seinem besten Freund Martin. Der Plan: Martin soll bei den beiden einziehen und sie so lange nerven, bis Sophie Paul vor die Wahl stellt: "Entweder er geht oder ich." Und - zack - ist die Sache geritzt.

Martin ist wenig begeistert von dieser Idee, zumal er Sophie sympathisch findet. Doch letztlich willigt er ein, seinen Lebensmittelpunkt vorübergehend zu verlagern. Für maximal eine Woche, mehr nicht!

So beginnt eine Ménage-à-trois der besonderen Art, die einige überraschende Wendungen nach sich zieht. Denn wer hätte gedacht, dass Sophie ihren Ehrgeiz daransetzt, den armen, verlustgeplagten Martin zu therapieren?

Der vielseitige Theatermacher Clément Michel hat mit Trennung für Feiglinge eine temporeiche Komödie verfasst, in der er originell die Sollbruchstellen des menschlichen Beziehungslebens unter die Lupe nimmt. Mit schnellen Dialogen, bissigem Humor und einem sicheren Gespür für Timing und Situationskomik zeichnet der Autor ein entlarvendes wie unterhaltsames Bild einer Dreierkonstellation der etwas anderen Art. Trennung für Feiglinge ist seit der Uraufführung ein Dauerbrenner auf französischen und deutschen Bühnen.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuTrennung für Feiglinge Kommentieren...   
So 25.03.2018
18.00 Uhr
Bühne

Komödie von Norm Foster
Deutsch von Ursula Grützmacher-Tabori

Regie: Manfred Gorr
Ausstattung: Harry Behlau
Choreographie: Romy Hochbaum

Es spielen: Katja Klemt und Peer Roggendorf
An der Gitarre: Matthias Kaye

Rudy und Nora treffen sich nach fast vier Jahren zufällig in einem Restaurant. Sie waren mal ein Paar! Das Wiedersehen ist Freude und Erinnerung zugleich.
Norm Foster, Kanadas erfolgreichster und meistgespielter Komödienautor, schickt die beiden in Rückblicken durch die Höhen und Tiefen ihrer Beziehung. Das Restaurant verwandelt sich in den Blumenladen - den Ort, an dem sie sich einst kennenlernten -, in das Baseballstadion - wo sie ihr erstes, eher verunglücktes Date hatten -, in die Terrasse - auf welche sich die Frischvermählten vor dem Hochzeitstrubel flüchteten - usw. Mit viel Humor, einem feinen Gespür für Zwischentöne und genauer Beobachtung der kleinen Situationen, in denen sich alles offenbart, zeichnet Foster die Liebe der beiden. Ein Stück so berührend wie komisch und doch auch ganz einfach.
Ein kanadischer Kritiker empfahl nach der Uraufführung: „Das perfekte Theaterstück für das erste Date."

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Abendkasse 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet


Schreibe ein Kommentar zuZWEI WIE WIR Kommentieren...   
Do 29.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

Land des Schwächelns

Das 5. Programm des Kabaretts kaHROtte heißt „Land des Schwächelns" und es meint tatsächlich Deutschland. Dabei heißt doch das Mantra der Bundeskanzlerin Merkel „Deutschland geht es gut". Einer der Ex-Bundespräsidenten räumt ein, Deutschland geht es „ziemlich gut", während das deutsche Finanzkapital besorgt fragt: „Ist wirklich für uns noch genug Schaum auf dem Cappuccino?" Na gut, das fragen gerade die Richtigen in Zeiten von Manager-Gier, Lohndumping, Bildungsmisere, Facharbeitermangel, Sozialstaat-Wackeln, Grundgesetz-Aushöhlung, Euro-Krise, Verunsicherung der Deutschen, Unbehagen, Wut, Ärger, Verdruss... Deutschland schwächelt. Die kaHROtte filtert mal bitterböse, mal unendlich charmant, mal scharfzüngig, mal lustig unterhaltend so manches, was das deutsche Schwächeln ausmacht. Natürlich mit den drei großen H‘s des politisch-satirischen Kabaretts im Schilde: Haltung, Humor, Hirn. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuKabarett kaHROtte Kommentieren...   
Fr 30.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

Von Peter Hacks
Regie: Reiner Heise
Es spielt: Katja Klemt

Jetzt stellen Sie sich bitte vor, Sie würden geliebt! - Von Goethe! Immerhin! - Ungestüm, vorbehaltlos, leidenschaftlich! Und natürlich wären sie nicht „von Stein" und könnten gar nicht anders, als diese Liebe zu erwidern! - Zögerlich, wohlwollend, berechnend!
Am Ende blieben 1700 Briefe, die den Blick öffneten auf eine der berühmtesten Liebesgeschichten, die wir kennen:
Die Liebe zwischen Johann Wolfgang von Goethe und der Hofdame Charlotte von Stein.
Eine Liebe voller Widersprüche, eine Liebe, von der der Dichter Peter Hacks sagt: „Sie liebten, aber nicht einander. Sie hatten, außer dass sie liebten, nichts miteinander zu schaffen."
Die Schauspielerin Katja Klemt spielt Charlotte von Stein. Sie scheint für diese Rolle prädestiniert.
In dem klugen, ironisch-witzigen Theatermonolog von Peter Hacks lässt sie uns teilhaben am Für und Wider, am Auf und Nieder ihrer so spannenden Beziehung, die zehn Jahre währte und unglücklich endete.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Abendkasse 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet


Schreibe ein Kommentar zuZUM LETZTEN MAL! 	EIN GESPRÄCH IM HAUSE STEIN ÜBER DEN ABWESENDEN HERRN VON GOETHE Kommentieren...   
Sa 31.03.2018
20.00 Uhr
Bühne

Komödie von Clément Michel
Deutsch von Frank-Lorenz Engel

Paul und Sophie sind seit einiger Zeit ein Paar. Sie sind in eine gemeinsame Wohnung gezogen und glücklich. Denkt sie! Er sieht das völlig anders! Paul findet das Zusammenleben grässlich und will sich konsequenterweise von Sophie trennen.

Nur fehlt Paul der Mumm, mit seiner bezaubernden Freundin Schluss zu machen. Er sucht Hilfe bei seinem besten Freund Martin. Der Plan: Martin soll bei den beiden einziehen und sie so lange nerven, bis Sophie Paul vor die Wahl stellt: "Entweder er geht oder ich." Und - zack - ist die Sache geritzt.

Martin ist wenig begeistert von dieser Idee, zumal er Sophie sympathisch findet. Doch letztlich willigt er ein, seinen Lebensmittelpunkt vorübergehend zu verlagern. Für maximal eine Woche, mehr nicht!

So beginnt eine Ménage-à-trois der besonderen Art, die einige überraschende Wendungen nach sich zieht. Denn wer hätte gedacht, dass Sophie ihren Ehrgeiz daransetzt, den armen, verlustgeplagten Martin zu therapieren?

Der vielseitige Theatermacher Clément Michel hat mit Trennung für Feiglinge eine temporeiche Komödie verfasst, in der er originell die Sollbruchstellen des menschlichen Beziehungslebens unter die Lupe nimmt. Mit schnellen Dialogen, bissigem Humor und einem sicheren Gespür für Timing und Situationskomik zeichnet der Autor ein entlarvendes wie unterhaltsames Bild einer Dreierkonstellation der etwas anderen Art. Trennung für Feiglinge ist seit der Uraufführung ein Dauerbrenner auf französischen und deutschen Bühnen.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuTrennung für Feiglinge Kommentieren...   
Seite 1 von 1

Fehlt ein Veranstaltungstermin? Dann schicke eine E-Mail
mit allen Infos an termine [ät] 0381-magazin.de