• K-zur-09
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 25.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 26.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 28.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 30.10.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 31.10.2018
  • K-vor-11
Bewerte diesen Artikel:

Anzeige

Report

Dein Prof – Dein DJ für eine Nacht

Dein Prof – Dein DJ für eine Nacht

Okt 11

Was für einen früher die Eltern waren, sind 10 Jahre später die Lehrer und Professoren. Nur ungern möchte ein Student von ihnen auf der Strasse und noch weniger bei einer Party erkannt werden. Doch schon mal daran gedacht, dass sie in privater Atmosphäre vielleicht ein spaßiger Wegbegleiter für einen Abend sein können?

Es versteht sich natürlich von selbst, Privates von Beruflichem zu trennen, und somit sollten Studenten und Professoren einen freundschaftlichen Kontakt meiden. Die NACHT DER PROFESSOREN bricht mit diesem Tabu und doch bleiben die 15 teilnehmenden Profs irgendwie die Taktgeber. In der "3. Nacht der Professoren" am 15. Oktober, die im Bunker, im MAU Club, in Helgas Kitchen, im ST-Club und im Zwischenbau stattfindet, legen sie auf. Und zwar ihre eigene Musik! Was immer sie für die besten Platten halten – das Publikum wird es erdulden. Zur Sicherheit werden ihnen die Haus-DJs des jeweiligen Clubs zur Seite gestellt. Da kann nichts schief gehen. Die 0381 sprach mit zwei Professoren über deren Auftritt außerhalb des Hörsaals:

 

Prof. Dr.-Ing. Fokke Saathoff, Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät

0381-MAGAZIN: Nach welchen Kriterien suchen Sie die Musik für diesen Abend aus?
Saathoff: Mein Motto lautet "History of Rock/Pop". Ich werde versuchen, die Entwicklung des rockigen Pops von 1965 bis heute beispielhaft aufzuzeigen. Aber keine Angst, das wird keine Vorlesung. Ich lass meine Lieblingslieder sprechen. Ausgewählt habe ich sie unter dem Gesichtspunkt, dass die Post abgehen soll.

0381-MAGAZIN: Als Professor ist man sicherlich bemüht, seine Freizeit nicht mit seinen Studenten zu verbringen. Wie gehen Sie dem aus dem Weg?
Saathoff: Die Karten für das G8-Konzert 2007 haben mir meine Vertieferstudenten besorgt. Wir standen dann auch zufällig in einer Gruppe. Ich habe überhaupt kein Problem, in meiner Freizeit Studierenden zu begegnen. Wie die Studierenden das empfinden, kann ich nicht sagen, aber ich empfinde das als etwas Gemeinsames, so als wenn man mit einem Hansa-Rostock-Schal einen anderen Schalträger trifft.

0381-MAGAZIN: Für einige Stundeten ist es sicherlich eine Hürde an dem Abend tanzen zu gehen. Was raten Sie dem skeptischen Partygänger, der sich unwohl fühlen könnte Sie in "seinem" Bereich zu treffen?
Saathoff: Sie sollten sich von mir nicht stören lassen und ihre Freizeit nutzen, so wie sie es immer tun. Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps, sagt man doch. Aber: Ich werde noch heute oft auf die Nächte von 2007 und 2009 positiv angesprochen, gerade letzte Woche noch bei einer Masterfeier.

0381-MAGAZIN: Wie wird die Veranstaltungsidee von ihren Kollegen angenommen? 
Saathoff: Sehr gut. Im Nachgang zum letzten Jahr habe es viele Kollegen bedauert, dass sie nicht auch mitgemacht haben.

0381-MAGAZIN: Als Belohnung für Ihre Mühen wird es eine fiktive Gage geben, die reell als Spende weitergeführt wird. Für welche Institution haben Sie sich dabei entschieden und warum?
Saathoff: Beim letzten Mal haben wir gemeinsam über alle Vorschläge abgestimmt. Ich hoffe, dass das dieses Jahr auch gelingt. Es gibt sicher mehrere gute Ideen.

 

Prof. Dr. Hartmut Möller, Hochschule für Musik & Theater

0381-MAGAZIN: Wonach entscheiden Sie die Musikauswahl?
Möller: Diesmal greife ich aktuelle Musikeindrücke aus dem Kongo auf: Im Februar/März war ich zusammen mit meinem Kollegen Prof. Silvio Dalla Torre in Kinshasa (www.rostock-kinshasa.de). Wir haben uns vorher nicht vorstellen können, was wir dort alles erleben, auch in musikalischer Hinsicht. Gigantisch! Eines Morgens fuhr ich mit unserem Chauffeur Guelor (siehe Foto) in die City und er führte mich erst in düstere Hauseingänge, wo illegal gebrannte CDs und DVDs verkauft wurden. Dann aber auch am Rande einer schlaglöcherdurchsetzten Straße, ein Krater neben dem anderen, nur mit Jeep zu befahren, in einen richtigen CD-Laden. Da kauften ich die neuesten Scheiben und obwohl er für mich den Preis aushandelte, wurde angesichts des Weißen kräftig zugeschlagen. Nix zu machen. Aber jetzt sind die Kongo-Titel hier!

0381-MAGAZIN: Was werden ihre Studenten für Erwartungen an die DJ's des Abends haben?
Möller: Ich denke, die Dozenten auch mal von einer anderen Seite kennenzulernen, unterhaltsame und tanzbare Musik aufzulegen, vielleicht auch Interesse an Dingen jenseits des allbekannten Mainstreams.

0381-MAGAZIN: Versuchen Sie privat Ihren Studenten aus dem Weg zu gehen?
Möller: Da geht’s mir ganz anders. Ich liebe es, mit meinen Doktoranden bei BRESIS zu sitzen, bis in die Nacht Bier zu trinken und zu reden, und so mancher Anstoß zu wirklich tollen Konzerten im Ursprung oder MAU kam von Studierenden. So kann es an der HMT zugehen.

0381-MAGAZIN: Ihr Tipp für einen kleinmütigen Studenten an dem Abend?
Möller: Versuchen Sie doch mal, wirkliche Hürden zu überwinden: wie wär’s mit einem Klassik-Konzert an der HMT in nächster Zeit? Oder soll die HMT wie in der Berliner Yellow Lounge mal mit Klassik in die Clubs kommen?

0381-MAGAZIN: Wofür sollte ihre Gage genutzt werden?
Möller: Hier in Rostock würden mir zwei Bereiche besonders am Herzen liegen: Kampf gegen Rechtes Denken und Hilfe für Migranten. Ich entscheide mich aber dafür, dass die Spende zur Unterstützung der Ärztin Dr. Claude in einem Elendsviertel von Kinshasa verwandt wird, deren selbstlose Arbeit wir kennengelernt haben.


Alle Infos unter www.nachtderprofessoren.de


Schreibe Deine Meinung zu „Dein Prof – Dein DJ für eine Nacht”