• K-zur-06
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 17.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 18.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 19.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 20.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 30.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 31.07.2018
  • K-vor-08
Bewerte diesen Artikel:

Anzeige

Du bist 0381

Ulrike Nehls – FRISCHER WIND FÜR DIE WARNEMÜNDER WOCHE

Ulrike Nehls – FRISCHER WIND FÜR DIE WARNEMÜNDER WOCHE

Mrz 13

Wenn man die Tagespresse aufschlägt, um Neues aus der Hansestadt zu lesen, stößt man eigentlich ziemlich häufig auf die gleichen, immer wieder auftauchenden Namen. Der OB, Herr WiRO, Frau Eurawasser, Frau Kultursenator, Herr HanseSail, Frau LOTTO, Herr Bausenator, Herr Tourismus, dazu noch die geschätzt sechs Damen und Herren, die bei Bürgerschaftssitzungen – oder danach – den Mund aufmachen. Das war's!

Natürlich gibt es noch viele andere Menschen, die sich in Rostock engagieren und hier Dinge bewegen wollen. Trotzdem oder gerade deshalb ist man als Zeitungsleser immer wieder froh, wenn ein neuer Player auftaucht. Dieser Tage war es mal wieder soweit. Die Warnemünder Woche hat ein neues Gesicht.
Ulrike Nehls wird mit ihrer Agentur "la consultora" ins Marketing des größten Segelsport-Events des Landes einsteigen. Jedes Jahr zum Sommeranfang steht Warnemünde knappe zwei Wochen im Zeichen von Jolle, Dinghi und Yachten. Mehr als eine halbe Million Besucher werden dabei Jahr für Jahr gezählt. Tendenz steigend. Und doch kann man behaupten, dass man außerhalb von Warnemünde davon nichts mitkriegt. Nun kann man ebenfalls sagen, dass es ja schon die HanseSail gibt und diese als dominierendes maritimes Volksfest völlig ausreichend ist. Aber dies ist nur zum Teil wahr. Denn eigentlich ist es schade, dass das ältere und feinere Ereignis nahezu ein Schattendasein fristet. Oder weiß irgendjemand außerhalb von Warnemünde, dass die letztjährige "Woche" schon die 75. Auflage dieses Sportfestes war!? So sieht's nämlich aus!
Nun ist es ja nicht so, dass die Warnemünder Woche schlecht organisiert ist. Das Gegenteil ist der Fall! Sportler und Besucher lieben dieses Event. Beide Seiten schätzen den familiären Charakter und den unaufgeregten Ablauf des Segelfestes.
Und wenn man dann einen Einblick in die Organisationsstruktur bekommt, dann braucht man den Hut nicht mehr aufsetzen, weil man ihn gar nicht oft genug ziehen kann. Denn tatsächlich wird der Löwenanteil an Planung und Durchführung von zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeitern erledigt!
"Dies zeigt, wie viel Kraft und welches Potential in der Warnemünder Woche stecken. Wir reden über ein Großereignis mit 2000 Sportlern und weit über einer halben Million Besuchern." Man merkt Ulrike Nehls die Begeisterung für ihr neues Projekt an.
Die Mittdreißigerin wird in den nächsten Jahren das Marketing des sportlichen Teils der Warnemünder Woche übernehmen. "Der Kontakt zum Warnemünder Segel-Club kam über jemanden aus dem Wassersport zustande. Bei einem Treffen mit Mathias Thoms wurden wir uns schnell einig. Und nun freue ich mich auf eine spannende neue Aufgabe."
Geboren und aufgewachsen ist Ulrike Nehls in Rostock. Mit 12 Jahren zog sie aus familiären Gründen nach Rügen, doch vier Jahre später war sie zurück. "Ich wollte mein Abitur in Rostock machen. Also zog ich kurzerhand bei meinen Großeltern ein und stand so schon relativ früh auf nahezu eigenen Füßen. Zumal die Wende damals grad vollzogen war und ich so in einer sehr aufregenden Zeit erwachsen wurde." Nach dem Abi ließ Ulrike Nehls dann die heimatlichen Stadtmauern hinter sich und zog über einige kleinere Umwege nach Berlin, in die damals vielleicht spannendste Stadt der Welt: "Mein ursprüngliches Ziel war es, dort Fotografie zu studieren. Doch dazu sollte es nicht kommen. Also jobbte ich. Und da das Leben in Berlin fast umsonst war, hatte ich genug Geld, um zu reisen. Was ich mit Hingabe machte."
Nach einigen Jahren Berlin und mehreren längeren USA-Aufenthalten, ereilte Ulrike der Ruf nach Hamburg, wo sie zunächst bei Filmproduktionen jobbte und dann lange als Kameraassistentin tätig war. "Eine tolle Zeit, in der ich viele spannende Menschen traf und eine Menge gelernt habe. Und die Arbeit war natürlich auch großartig. Zum Beispiel habe ich bei den Videoproduktionen von Nina Hagen und Beginner mitgearbeitet. Und auch beim Dreh des Films "Campus" war ich involviert. Damals hatte ich dann die Idee, Dokumentarfilmerin zu werden, doch nach einem längeren Urlaub in Australien, änderte ich meine Pläne." Down Under kam Ulrike erstmals in Kontakt mit dem Boardsport. Wellenreiten und Windsurfen wurden ihre neue Leidenschaft, so dass sie nach ihrer Rückkehr nach Hamburg Volontärin beim Magazin "Surfers" wurde.

Sie hatte Feuer für das Wasser gefangen.

"Ich war schon als Kind eine kleine Wasserratte, was bestimmt auch daran lag, dass ich einen Großteil meiner Ferien auf Langenwerder verbrachte, wo mein Vater als Ornithologe arbeitete. Als ich nach meinem Volontariat die Gelegenheit bekam, eine Ausbildung als Wassersportlehrer zu machen, griff ich zu. Anschließend zog ich nach Mallorca, wo ich als Segellehrerin arbeitete und parallel dazu ein Fernstudium in Sachen Tourismus und Sportmanagement aufnahm." Was ursprünglich als intellektueller Ausgleich zum Job geplant war, sollte Ulrike Nehls einige Jahre später den Einstieg in ein neues Berufsfeld ebnen. 2006 war es an der Zeit für etwas Neues. "Ich hatte gemerkt, dass ich nicht für immer als Segellehrer arbeiten wollte. Und ich wollte auch nicht umsonst studiert haben. Also machte ich mich selbständig und gründete in Hamburg meine Agentur "la consultora". Durch meine vorherigen Tätigkeiten hatte ich einige interessante Kontakte, die mir den Einstieg erleichterten. Mein erster großer Auftrag wurde dann das Voreröffnungsmarketing der Weißen Wieck Boltenhagen. Ein traumhaftes Projekt als Einstieg und als Referenz. Aber auch ein Albtraum an Arbeit. 80-Stunden-Wochen waren nicht die Ausnahme, sondern an der Tagesordnung. Aber durch dieses Projekt wurde ich als Agentur wahrgenommen und konnte dann Kunden entlang der Küsten gewinnen, so dass ich mir dann 2009 eine Geschäftspartnerin holte."
2011 gab es wieder eine Veränderung im Leben von Ulrike Nehls. Sie zog nun wieder nach Rostock, wo ihr Sohn Taavi geboren wurde. Natürlich ist Taavi jetzt Ulrikes Nummer 1, doch auf ihre Arbeit wollte sie nicht verzichten, so dass "la consultora" nun eine Rostocker Agentur ist. "Doch in Zeiten von Handy und   Internet in Echtzeit, ist so ein Firmensitz eigentlich nur noch von sekundärer Bedeutung. Trotzdem freue ich mich, mit der Warnemünder Woche, eine neue Aufgabe direkt vor der Haustür gefunden zu haben." Diese Aufgabe geht Ulrike Nehls voller Tatendrang an. "Die Warnemünder Woche ist ein tolles Projekt. Die Veranstaltung lebt von der Mischung aus Breiten- und Spitzensport mit Regatten für Freizeitsegler, aber eben auch Meisterschaften und Europacup-Rennen. Dies ist ein starkes Fundament, auf das man aufbauen kann und muss. Denn bei all den positiven Leistungen, gibt es eben auch noch eine Menge Luft nach oben. Das gilt für die Betreuung und Akquise von Sponsoren genauso, wie für die interne und externe Kommunikation. Jetzt gilt es, gemeinsam die Stärken zu stärken und Schwächen zu abzustellen."
Viel zu tun also für Ulrike Nehls, die betont, wie dankbar sie ihrer Mutter ist. Denn ohne deren Unterstützung wären die Aufgaben als Mama und "la consultora" wie schwieriger zu bewältigen.

CHRISTIAN RUTSATZ

www.laconsultora.de


Schreibe Deine Meinung zu „Ulrike Nehls – FRISCHER WIND FÜR DIE WARNEMÜNDER WOCHE”