• K-zur-12
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 23.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 31.01.2018
  • K-vor-02
Bewerte diesen Artikel:

Anzeige

Du bist 0381

Manfred Keiper: Zusammenbringen statt auseinanderleben

Manfred Keiper: Zusammenbringen statt auseinanderleben

Nov 15
Am 12. Oktober feierte die andere Buchhandlung am Doberaner Platz ihr 25-jähriges Jubiläum.

Ein paar Wochen zuvor hatte Inhaber Manfred Keiper in Frankfurt am Main den erstmals vergebenen "Deutschen Buchhandlungspreis" entgegennehmen können – als eine von drei Buchhandlungen aus Mecklenburg-Vorpommern. Es ist die Bestätigung, dass Manfred Keiper das Vermächtnis der Gründerin der anderen Buchhandlung bewahrt hat: So wie sich die Rostocker Buchhändlerin Petra Fehlhaber im Jahre 1990 ihre Buchhandlung gedacht hatte, so hat sie Manfred Keiper weitergeführt – auch wenn der Buchmarkt ganz anders aussieht als damals.
25 Jahre ist es jetzt her, dass der gebürtige Bremer Manfred Keiper nach Rostock kam. Er sollte als Berater die Angestellten des Volksbuchhandels auf die anderen Zeiten vorzubereiten. Petra Fehlhaber gehörte damals zu seinen Klienten, doch sie sagte ihm als erstes, dass sie in seinem Seminar wohl falsch sei: Sie habe etwas anderes vor, als sich aus dem volkseigenen Konzern des Volksbuchhandels jetzt in einer große Bücherkette zu begeben. Alleinerziehend sei sie schon, jetzt wolle sie sich auch selbständig machen. Das saß. Manfred Keiper blieb. In der kleinen Buchhandlung auf 42 Quadratmetern in der Wismarschen Straße,  einer Zeit, als auch die ersten computergestützten Über-Nacht-Bestellsysteme in den Buchhandlungen etabliert wurden und statt 6000 verfügbaren Titeln plötzlich über 600 000 Titel verfügbar waren.
Es folgten fünf Jahre voller Arbeit, Vermieterstreit, mehrere Geschäftsumzüge und Eröffnungen, eine Heirat, eine Geburt. 1995 starb Petra Fehlhaber. Sie hatte Rostock drei "andere Buchhandlungen" hinterlassen. Viele Rostocker erinnern sich noch an die Reihe "Veranstaltungen der kleinen Art": Die Buchhandlung war bis auf den letzten Platz besetzt, manche folgten den Lesungen und Diskussionen auch stehend, und meistens gingen sie länger als geplant.
Die Erfahrungen, die Manfred Keiper mitgebracht hatte, nutzt er auf seine Weise. Während im Westen oft die Abgrenzung dafür sorgte, dass ein Buchladen sich in einer bestimmten Szene etablieren konnte – als linker, schwuler oder Frauenbuchladen – sollte hier das Konzept ein anderes sein: Integration statt Abgrenzung, Zusammenbringen statt auseinanderleben.
Letztlich blieb eine "andere Buchhandlung" übrig – zuerst am Ulmenmarkt, heute am zentralen Umsteigebahnhof der Stadt, am Doberaner Platz. Die Leute wissen inzwischen, dass sich hinter dem blauen Schriftzug "Deutsche Bank" nicht nur eine Filiale für Geldautomaten, sondern auch eine Begegnungsstätte für die lesenden Rostocker verbirgt. Das hat Manfred Keiper auch zum 25. Jubiläum wieder erlebt: "Die Besucher wollen sich hier treffen und ins Gespräch kommen. Das geht beim Gespräch über Bücher natürlich besonders gut." Pro Monat zwei Lesungen, zweimal im Jahr der sehr persönliche Empfehlungskatalog der Angestellten aus der anderen Buchhandlung – all das könnte man als raffinierte Kundenbindungsaktionen verbuchen – wenn nicht zu viel Herzblut und Engagement darin stecken würde. Viele wissen um die Vorliebe Manfred Keipers für das Land Portugal und seine Literatur. Er rief seinerzeit auch den "Literatursalon" ins Leben gerufen, in dem sich das Publikum durch viele Abende Stück für Stück das "Buch der Unruhe" von Fernando Pessoa gegenseitig vorlas. "Das war ein enormer organisatorischer Aufwand", sagt Manfred Keiper. "Das kann ich heute nicht mehr leisten." Dafür erinnerte sich das Publikum auf dem Jubliläumsabend an diese Reihe. Es sieht aus, als ob sich der "Literatursalon" bald selbst neu organisiert – natürlich in der anderen Buchhandlung.

Frank Schlößer

Schreibe Deine Meinung zu „Manfred Keiper: Zusammenbringen statt auseinanderleben”