• K-zur-06
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.07.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 17.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 18.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 19.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 20.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 23.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.07.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 31.07.2019
  • K-vor-08
Bewerte diesen Artikel:

News

TAUSEND TRÄNEN TIEF GESUNKEN

TAUSEND TRÄNEN TIEF GESUNKEN

Mai 10

Walke, Schöneberg,Sebastian, Danielsson, Carnell, Langen, Retov, Pannewitz, Dahlén,Bartels, Johannsson, Kern, Schied, Jänicke

Nicht wenige Fans können die Namen aller Spieler der drei Spielzeiten, in denen der FC Hansa Rostock in die 1. Bundesliga aufstieg, noch heute runterbeten wie die eigene Adresse. Ähnlich sporthistorisches Verdienst wie die Helden von einst haben die oben genannten Spieler am 17. Mai 2010 erworben. Allerdings nicht im positiven Sinne!

In einer niveauarmen Partie gelang es dem Team von Hansa Rostock den theoretisch möglichen Klassenerhalt zu verhindern. Die Mannschaft von Trainer Marco Kostmann präsentierte sich kraft-, ideen- und leidenschaftslos und hatte den Ligaverbleib zu keinem Zeitpunkt verdient. Untrügliches Zeichen der Harmlosigkeit der Rostocker Offensivbemühungen war die Unbeflecktheit des Trikot des Ingolstädter Torhüters, das nie mit dem Rasen in der Arena in Berührung kam.

Die frühe Führung der Gäste ließ die ohnehin greifbare Verunsicherung der Hansa-Spieler weiter wachsen. In der Folge waren Fehlpässe an der Tagesordnung. Durchdachte oder womöglich einstudierte Spielzüge? Fehlanzeige! Wie fast immer in dieser Saison.

Das zweite Tor der Ingolstädter ließ auch die größten Optimisten verstummen. Auf den Rängen flüchtete man sich in Sarkasmus und feierte Torhüter Alexander Walke, der als einziger Spieler über die ganze Saison konstant gute Leistungen ablieferte. Ebenfalls von Kritik auszunehmen ist Kevin Pannewitz, der unverständlicherweise schon nach 15 Minuten für Enrico Kern den Platz räumen musste. Fast jeder andere Feldspieler bot sich eher für eine Auswechslung an als der junge Pannewitz, dem als einzigen Mittelfeldspieler der Mut, der Wille und das Selbstvertrauen zur Gegenwehr anzumerken war.

Letztlich waren die Relegationsspiele die Bestätigung der gezeigten Leistungen der Saison. Großzügig gezählte vier (!) Torchancen in den finalen Duellen gegen den Abstieg, spiegeln die Harmlosigkeit des aktuellen Kaders wider.

Nun geht es in die 3.Liga, wo man endlich wieder gegen Werder, Bayern, Dortmund und Stuttgart antreten darf. Und unter Umständen sogar gewinnen kann. Allerdings handelt es sich bei diesen Gegnern jeweils um die 2. Mannschaften der Vereine. Dazu gesellen sich noch ein paar Clubs, mit denen man eine gemeinsame DDR-Vergangenheit teilt und einige ambitionierte Kleinstadtteams. Es wird sich zeigen, dass die Reisefreudigkeit der Rostocker Fans mit der Attraktivität der Gegner Schritt hält.

Fest steht, dass es einen radikalen Personalwechsel geben wird. Große Teile der Versager der Saison 2009/10 werden den Verein verlassen. Zu den wenigen Spielern mit Vertrag für die 3. Liga gehört Dexter Langen. Warum dies der Fall ist, kann ausschließlich das noch amtierende Management beantworten. Es bleibt abzuwarten, wie das Gesicht der Mannschaft in der nächsten Saison aussieht. Da die Auflagen für die Lizenzerteilung angesichts eines Schuldenstandes von mehr als 9 Millionen Euro sicher recht streng sind, dürfen die Hansa-Fans keine allzu hochfliegenden Träume haben.

Bleibt zu hoffen, dass der Tiefpunkt der Vereinsgeschichte erreicht ist und man in einem Jahr, genau 20 Jahre nach dem größten Erfolg selbiger, endlich mal wieder einen Aufstieg zu feiern hat. Der Gegner von Montagabend hat es vorgemacht.

Tatsächlich und sportlich völlig unverdientermaßen ist der Abstieg noch nicht besiegelt, da erst Anfang Juni beim DFB über die Lizenzerteilung für das noch höher verschuldete Arminia Bielefeld entschieden wird.


15 Kommentare zu „TAUSEND TRÄNEN TIEF GESUNKEN”


Schreibe Deine Meinung zu „TAUSEND TRÄNEN TIEF GESUNKEN”