• K-zur-03
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 25.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 26.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 28.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 30.04.2019
  • K-vor-05
Bewerte diesen Artikel:

Sport

Cooles Hobby mit geiler Aussicht

Cooles Hobby mit geiler Aussicht

Okt 10

Erinnert sich noch jemand an eines der dunkelsten Kapitel der Musikgeschichte? In den sogenannten "Neunzigern" kam so ziemlich jeder Schrott auf CD und dann in die Charts. Dazu gehörte auch ein Eurotrash-Kracher, bei dem der Milka-Opa mit alpinem Zungenschlag verkündete, dass "Der Berg ruft".

Und der alte Mann behielt auch noch recht: so wie der Song ein musikalischer Alptraum für die einen war, ist der Traum von den Alpen für manchen das höchste der Gefühle und deshalb sportliche und persönliche Herausforderung. Tatsächlich hat sich die natürliche Grenze zwischen Nord- und Südeuropa zu einem Mekka für Klettersportler entwickelt. Auch ein paar Rostocker haben das Bergsteigen zum Hobby erkoren. 0381 traf Matthias Schmidt von der ALPINEN BRIGADE KÜSTE, die im nächsten Jahr auf das Dach Europas, den Mont Blanc steigen wird.

0381-MAGAZIN: Bergsteigen ist in unseren Breiten ein eher ungewöhnlicher Sport. Wie kommen Rostocker Jungs auf die Idee, in den Alpen herum zu kraxeln?
Matse: So abwegig ist unser Hobby nun wirklich nicht. Ich war schon als Kind mit Eltern und Großeltern im Urlaub Bergwandern, was mir viel Spaß gemacht hat. Da hing man auch mal mit einer Wäscheleine um die Brust im Elbsandsteingebirge. Die Alpine Brigade Küste entstand 2004 aus der Downhill Brigade Küste, zu der mein Freund Hartwig gehörte. Aus einer Bierlaune beschlossen wir mit zwei Freunden, einfach mal auf den Watzmann zu steigen.

0381-MAGAZIN: Wie bitte? Der ist doch mehr als 2500m hoch ...
Matse: Weshalb wir auch gleich grandios gescheitert sind. Obwohl das wohl eher an unserer Unbedarftheit und dem Equipment lag. Wir hatten nämlich quasi keins. Ich wollte in Dachdeckerhose und Pulli da hoch. Und das hätte wohl auch geklappt. Letztlich waren wir schon auf dem Vorgipfel und hätten eine Kletterquerung machen müssen. Dazu hatten wir aber nicht die Ausrüstung.

0381-MAGAZIN: Also fehlte gar nicht viel zum Gipfelsturm?
Matse: Nö, wenn kein Nebel gewesen wäre, hätten wir den Gipfel schon sehen können. (grinst) Aber das kann man ja fast an jeder Stelle sagen.

0381-MAGAZIN: Trotz Scheiterns habt Ihr dann Blut geleckt.
Matse: Die Tour war trotzdem toll. Wir haben gemerkt, dass Klettern riesigen Spaß macht und eine tolle persönliche Herausforderung ist. Wir haben die Watzmann-Tour zweimal wiederholt, allerdings erfolgreich. Zwischendurch haben wir unsere Ausrüstung verbessert, was das A & O ist und trainiert. Das ist ebenfalls toll beim Bergsteigen: Schon das Training macht Lust auf mehr. Wir waren in den Ötzthaler Alpen, haben Klettertouren im Elbsandsteingebirge und den Dolomiten gemacht und waren auf der Zugspitze.


0381-MAGAZIN: Du sprichst die Ausrüstung an. Ist diese nicht ziemlich teuer? Und wie bereitet man so eine Tour eigentlich vor?
Matse: Klettern ist wirklich kein ganz günstiges Hobby. Eine vernünftige Ausrüstung kostet zwischen 2000 und 3000 Euro. Dazu kommen nach die Fahrten und die Kosten für die Hütten. Wenn man die Hütten umgeht, kann man eine Menge sparen. Es kommt aber immer auf die Tour an. Die Vorbereitung läuft großteils übers Internet. Dort informiert man sich über die Schwierigkeitsgrade der unterschiedlichen Routen und die Gegebenheiten des Aufstiegs. Überhaupt kann man alles nachlesen. Die Höhe des Berges ist meistens nicht das Entscheidende: jede noch so perfekt recherchierte und vorbereitete Tour kann immer am Wetter scheitern!

0381-MAGAZIN: Nächstes Jahr wollt Ihr den Mont Blanc bezwingen. Ist dieses Ziel die logische Fortsetzung der Vita der ALPINEN BRIGADE KÜSTE?
Matse: Auch das Projekt Mont Blanc ist aus einer Bierlaune entstanden. Wir suchten eine neue Herausforderung. Dann haben wir recherchiert und festgestellt, dass der Berg trotz 4800 m Höhe für uns machbar sein müsste. Allerdings wollten wir auch nichts überstürzen, denn Respekt und auch ein wenig Demut sind wichtig beim Klettern. So haben wir uns hochalpines Training verordnet und sind Anfang September auf den Großglockner (3800 m) gestiegen. Diese Tour war wichtig, da sie uns zeigte, dass wir uns auf die Höhe einstellen müssen. Über 3000 m merkt man wirklich, wie dünn die Luft wird. Darauf muss man sich vorbereiten.

0381-MAGAZIN: Wie trainiert man für den höchsten Berg Europas?
Matse: Die Höhe kann man nicht simulieren, aber man kann an seiner Technik und Kondition arbeiten. Uns hat ein Bergführer viel Theorie und Praxis vermittelt. Und wann hat man sonst die Chance, eine Gletscherspaltenbergung an einer 60 m hohen Staumauer zu trainieren? Wir haben in unserer Vorbereitung gemerkt, dass wir den Mont Blanc schaffen können. Allerdings werden wir eine 9-tägige Tour mit Zelten machen, um uns an die Höhe zu gewöhnen und um die oft überfüllten Hütten, in denen man eh keine Ruhe findet, zu umgehen.

0381-MAGAZIN: Klingt wie die Suche nach "Gefahr in vernünftigen Dosen"? Was sagen denn Eure Eltern und Freundinnen bzw. Frauen dazu?
Matse: Die Eltern und unsere Frauen finden das Klettern zwar toll, aber sind natürlich überhaupt nicht begeistert. Natürlich wissen sie, dass wir verantwortungsbewusst sind bei unseren Touren und im Zweifel auch umkehren, bevor es zu riskant wird. Schließlich sind wir nicht die Huber-Buam. Die wir übrigens schon mal überholt haben. Auf der Autobahn. Doch das gehört nicht hierher.
Wir leben im Zeitalter der Kommunikation. Da kann es schon haarig werden, wenn man kein Netz hat in den Bergen, was häufig der Fall ist, und sich nicht jeden Abend bei der Freundin und bei Mutti melden kann. Letztlich ist es aber nicht der Thrill, der uns antreibt. Klettern ist einfach ein cooles Hobby mit geiler Aussicht.

CHRISTIAN RUTSATZ


Schreibe Deine Meinung zu „Cooles Hobby mit geiler Aussicht”