• K-zur-03
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 25.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 26.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 28.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.04.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 30.04.2019
  • K-vor-05
Bewerte diesen Artikel:

Mein Block

Der Ausputzer aus der Viererkette

Der Ausputzer aus der Viererkette

Okt 10

Zu Besuch bei Peter Schyrba. So mancher, der im Beruf steht, sagt, das Studentenleben sei die schönste Zeit seines Lebens gewesen. Gewiss, Klausuren, Hausarbeiten, Prüfungen und Examen auf der einen Seite, doch die andere Waagschale ist auch nicht leer: Leer-Stunden, Feten, Feste ... es gibt viele Bezeichnungen für ein und denselben Begriff: Party!

 

Um so verwunderlicher scheint es, wenn ein Fußball-Profi vom FC Hansa nicht in einem netten Häuschen im Speckgürtel oder doch wenigstens in einer schicken Wohnung im Bahnhofsviertel wohnt, sondern in einer Studenten-WG ... nun ja, residiert. Peter Schyrba, der bei Hansa-Trainer Vollmann auf der rechten Bahn in der Viererkette spielt, ist zuhause derzeit der Libero. Oder besser gesagt: der Ausputzer! Zum Glück scheint Schyrba vielseitig einsetzbar zu sein. Wir besuchen Peter Schyrba in seiner WG in einem der modernen "Wohnheime" in der Nähe der Mensa...

0381-MAGAZIN: Hallo Peter, hier riechts aber zitronig!
Peter Schyrba: Ja, das kann sein. Ich musste noch fix was abwaschen.

0381-MAGAZIN: Ihr teilt in der WG also die Haushaltspflichten gerecht!?
Schyrba: (lacht) Schön wär's! Im Moment bin ich alleine in unserer Wohnung. Meine Mitbewohner studieren Medizin und hatten nach Semesterende noch Prüfungen. Anschließend sind die beiden dann in den Urlaub ausgeflogen und haben mir einen vollen Kühlschrank hinterlassen.

0381-MAGAZIN: Das ist doch nett ...
Schyrba: Nun ja, ehrlich gesagt hab ich das erst bemerkt, als ich den Geruch aus dem Kühlschrank wahrnahm. Nun pass ich halt drauf auf, dass Sachen, die abgelaufen sind, nicht noch ewig rum stehen und vergammeln.

0381-MAGAZIN: Solche Sachen gehören zum WG-Leben wohl dazu. Wie kam es überhaupt zu dieser eher ungewöhnlichen Konstellation Fußball-Profi in Studenten-WG?
Schyrba: Meinen Hauptwohnsitz habe ich zusammen mit meiner Freundin in Kiel. Als der Trainer, mit dem ich schon in Münster und Kiel gearbeitet habe, mich zu Hansa holte, habe ich dann eine kleine Wohnung gesucht und im Internet recherchiert und dieses Zimmer in der WG gefunden. Da hab ich angerufen, mich vorgestellt und dann hat es geklappt und dann bin ich hier eingezogen.

0381-MAGAZIN: Gibt’s Pläne, diesen Zustand zu ändern, wenn deine Freundin auch hierher zieht?
Schyrba: Als Fußballer weiß man natürlich, dass Engagements zeitlich begrenzt sind. Ich bin jetzt seit drei Jahren im Norden. Meine Freundin ist beruflich und familiär in Kiel verwurzelt. Nach der Karriere will ich dann auch wieder in Kiel sesshaft werden.

0381-MAGAZIN: Ehrlich gesagt bin ich total gespannt, wie dein Zimmer aussieht? Kann ich mal einen Blick hinein werfen?
Schyrba: Kein Problem.

Was ich nun sehe, haut mich fast um. Die vielleicht 13 qm sind äußerst spartanisch eingerichtet: Matratze, Laptop, ein kleiner Fernseher, DVD-Player, ein paar DVDs, drei Taschen und eine Kaffeemaschine.

0381-MAGAZIN: Ich bin überrascht. Deine Einrichtung spartanisch zu nennen, wäre fast noch geprahlt. Damit kommst du zurecht?
Schyrba: Ja, aber ich führe hier auch keinen richtigen Haushalt. An den meisten Tagen trainieren wir zweimal, da bin ich also überwiegend auf dem Vereinsgelände. An Tagen, an denen wir frei haben oder nur einmal trainieren, fahre ich zu meiner Freundin. Dank Autobahn sind das nur knapp zwei Stunden Fahrt.

0381-MAGAZIN: Wie sieht denn ein Abend im Studentenwohnheim aus, kocht Ihr als WG?
Schyrba: Wenn ich nicht nach Kiel fahre, dann gehe ich nach dem Training noch was essen und surfe dann am Abend im Internet und schaue mir ein paar Filme an. Als WG haben wir noch nicht gekocht, da meine WG-Kollegen ja im Moment nicht da sind. Aber ich kann kochen. Wir haben da so ein Ritual entwickelt, dass wir am Abend vor den Heimspielen immer abwechselnd bei Tobi Jänicke, der mit seiner Freundin hier in der Nähe wohnt, Daniel Becker und René Lange kochen.

0381-MAGAZIN: Mal Hand aufs Herz: Wie steht´s mit Partys in deiner WG bzw. hier im Haus mit so vielen Studenten?
Schyrba: Ich habe keine Probleme mit dem Studentenleben. Na klar wird hier im Haus auch mal gefeiert, aber ich kann trotzdem gut schlafen. Ich muss da aber nicht mehr mitfeiern. Ich werde im Oktober 30. Davor habe ich schon ein bissl Bammel. Da werde ich wohl in Kiel am Markt fegen müssen und dann mit der Familie und Freunden etwas feiern. Ansonsten brauche ich hier nicht mehr bei Partys mitmischen. Die Zeiten habe ich hinter mir.

0381-MAGAZIN: Du erwähnst deinen 30. Geburtstag. Da beginnen viele Spieler mit der Planung für die Zeit nach dem Fußball. Hast du schon einen Plan in der Tasche?
Schyrba: Ich studiere Sportjournalismus in Düsseldorf. Da ich früher schon geschrieben habe und neben dem Fußball noch etwas lernen wollte, habe ich mich dafür entschieden. Sport und Jounalismus zu verbinden, hat den Drive, der mir gefällt. Allerdings will ich noch ein paar Jahre auf hohem Niveau Fußball spielen. Und vielleicht wird es dann ja noch etwas ganz anderes und ich mache eine Ausbildung bei einer Bank oder so ...

0381-MAGAZIN: Hansa ist erstmals in der 3. Liga. Du bist, wie die meisten anderen Spieler, neu in Rostock. Wie schätzt du die Situation der Mannschaft in der Stadt und in der Liga ein?
Schyrba: Das Team wurde ja nahezu komplett erneuert. So entstand ein neues Manschaftsgefüge, was immer besser ist, als wenn man in ein bestehendes kommt. So werden Hierarchien und das Mannschaftsgefüge neu entwickelt. Was die Fans angeht, muss man sagen, dass die uns von Anfang an zu verstehen gegeben haben, dass sie Leistung erwarten. Für viele von uns ist es neu, vor so einer Kulisse zu spielen. Es gibt also Druck, aber dieser ist positiv. Schließlich werden wir ja von den Fans nach vorne getrieben. Dass wir auf einem guten Weg sind, sieht man daran, dass wir als Mannschaft und mit den Zuschauern auch Rückstände verkraften und wie gegen Unterhaching noch umdrehen können. Und frag jetzt nicht, wohin das führt! Darüber können wir in einem halben Jahr noch mal reden!

CHRISTIAN RUTSATZ


Schreibe Deine Meinung zu „Der Ausputzer aus der Viererkette ”