• K-zur-07
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.08.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.08.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.08.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.08.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.08.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.08.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.08.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.08.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.08.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 31.08.2019
  • K-vor-09
Bewerte diesen Artikel:

Musik

Mark Ronson and the Business Intl. – Record Collection

Mark Ronson and the Business Intl. – Record Collection

Jan 11

Mark Ronson kennt einen, der einen kennt, der einen kennt... Das künstlerische Netzwerk, in dem sich DJ und Produzent Ronson seit seiner Jugend bewegt, könnte nicht vielfältiger sein. Angefangen bei Stiefvater Mick Jones von Foreigner, Schwiegervater Quincy Jones und Schwester Samantha, ebenfalls erfolgreiche DJane, über Künstler für die Ronson Songs geschrieben oder produziert hat, wie Amy Winehouse, Robbie Williams oder Kanye West, bis hin zu Engagements als DJ für P. Diddy und in Justin Timberlakes Club Suede, hat Ronson wohl alles und jeden gesehen.
Vor diesem Hintergrund produzierte Multitalent Ronson 2003 Here Comes the Fuzz und veröffentlichte 2007 das Cover-Album Version. Mit neuer Band und diesmal so gut wie coverfrei erschien im September 2010 der dritte Streich namens Record Collection und der Name ist auch Programm. Erneut folgt die Prominenz Ronsons Ruf und findet sich auf einer Art Sammlung interessanter Hits wieder.
Den Anfang auf Record Collection macht die Hitsingle Bang Bang Bang. Das Konzept süße Popstimme plus Rapper plus cleverer Produzent hat schon in den 90er ganz passabel funktioniert. In diesem Fall hat Ronson die Sängerin des amerikanischen Elektroduos MNDR Amanda Warner mit dem New Yorker Rapper Q-Tip verkuppelt, der sich schon mit Galvanize von den Chemical Brothers für den Grammy empfahl. Der Retrosound von Bang Bang Bang erinnert ein kleines bisschen an M.I.A.s Paper Planes, der Refrain ist textlich angelehnt an ein frankokanadisches Kinderlied über eine Lerche, der jemand die Federn rupft.
Für The Bike Song hat Ronson die Hip Hopper von Spank Rock und Kyle Falconer von The View aufs Tandem gesetzt, um das Laissez-Faire bei einem entspannten Beat und Fahrradgeklingel zu zelebrieren.
Die kitschigeren und Wave- Momente auf Record Collection wie Somebody to Love Me, You Gave Me Nothing und The Night Last Night erweitern das Spektrum des Albums, lassen sich aber trotz der Stimme von Boy George von den Hip Hop- Pop- Kollaborationen wie Lose It und Glass Mountain Trust abhängen.
Mark Ronsons einziger Gesangsauftritt findet neben Simon Le Bon von Duran Duran und dem britischen Rapper Wiley auf dem Titeltrack statt und ist selbstironisch genug, um dem Spaß an der Arbeit mit großen Künstlern Vorrang vor übertriebener Selbstkritik zu geben.
Kritik ist generell wenig bis gar nicht angebracht bei Mark Ronsons dritter Veröffentlichung. Den Pop hat Mark Ronson schon bereichert, indem er die verschiedensten Persönlichkeiten zur Zusammenarbeit bewegt hat. Das Resultat stellt kein Gesamtkunstwerk oder Konzeptalbum dar, sondern eben eine Kollektion, die erfrischend, inspiriert und charmant ist wie das Mastermind, das dafür die Verantwortung trägt.

 


JuNi

Schreibe Deine Meinung zu „Mark Ronson and the Business Intl. – Record Collection”