• K-zur-04
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 23.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 31.05.2018
  • K-vor-06
Bewerte diesen Artikel:

Anzeige

Report

Mekka für Jobsucher

Mekka für Jobsucher

Sep 11

Die Jobfactory Mecklenburg-Vorpommern geht in die 14. Runde.

Am 21. September findet sie wieder statt – die jobfactory, Mecklenburg-Vorpommerns größte Berufs- und Studienorientierungsmesse. Sie richtet sich an Jugendliche der siebten Klassen aufwärts und bietet reichlich Information übe Berufe und mögliche Karrieren, aber auch Spaß und Unterhaltung. Mathias Kahlke ist der Projektkoordinator der Berufe-Messe.

0381-Magazin: Die jobfactory ist seit vielen Jahren fest etabliert und so etwas wie eine Institution. Wird es am 21. September trotzdem etwas Neues geben?
Mathias Kahlke: Aber sicher. Wir sorgen ja dafür, dass die jobfactory in Bewegung bleibt. Wir haben jedes Jahr wechselnde Aussteller und versuchen, ein interessantes Rahmenprogramm zu entwerfen. Eines unserer diesjährigen Themen ist "grünes Denken". Wir konnten das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Natur Mittleres Mecklenburg als Aussteller gewinnen. Dieses Thema lag mit Blick auf Japan und den Atomausstieg einfach sehr nahe.

0381-Magazin: Wie groß wird denn die Messe in diesem Jahr?
Kahlke: Wir haben rund 160 Aussteller auf der Messe. Die kommen aus allen Branchen, vom klassischen Handwerksberuf über die Gesundheitswirtschaft, Gastronomie und Tourismus hin zu Berufen etwa im Bereich erneuerbare Energien. Die Boom-Branchen sind reichlich vertreten. Die Nachfrage ist groß, die Unternehmen und Bildungsträger haben ein Interesse daran, sich darzustellen und junge Leute für sich zu gewinnen.

0381-Magazin: ... weil im Gegenzug die Beweberzahlen immer mehr abnehmen.
Kahlke: Richtig, und das ist auch eines der Hauptprobleme, mit denen wir es in diesen Tagen zu tun bekommen. Der Fachkräftemangel wird immer eklatanter, die Unternehmen brauchen dringend Nachwuchs, und oft genug finden sie niemanden, den sie einstellen können.

0381-Magazin: Was ja gut ist für die Schulabgänger heutzutage. Sie werden heftig umworben ...
Kahlke: Teilweise ja. Vor allem diejenigen, die mit guten Noten die Schule abschließen. Wem das nicht gelingt, der hat trotz des Überangebots ein Problem. Wir hören immer wieder von Unternehmern, dass sie einen Ausbildungsplatz lieber frei lassen, als um jeden Preis jemanden einzustellen. Das heißt für die jungen Leute: Man muss sich informieren, man muss mit Firmen und anderen Azubis in Kontakt treten, man muss wissen, welche Anforderungen auf einen warten und ob man ihnen gerecht werden kann. Und dafür ist die jobfactory die ideale Plattform.

0381-Magazin: Wissen das auch die jungen Leute?
Kahlke: Viele nicht. Wir sind ja im Vorfeld der Messe viel in Schulen unterwegs. Und da begegnen uns oft Schülerinnen und Schüler, die denken, sie können sich auf dem Überangebot an freien Ausbildungsplätzen ausruhen. Aber das ist ein Trugschluss. Außerdem beobachten wir ein Desinteresse an der eigenen beruflichen Zukunft.

0381-Magazin: Wie äußert sich das?
Kahlke: Viele Schüler lassen die Zukunft einfach auf sich zukommen, irgendetwas wird sich schon ergeben. Außerdem strengen sie sich in der Schule nicht mehr richtig an. Die Folge ist, dass sie für viele Ausbildungsplätze einfach nicht geeignet sind, worüber viele Ausbilder klagen. Die Jugendlichen beherrschen grundlegende Dinge nicht.

0381-Magazin: Und damit die Jugendlichen aufwachen und sich interessieren – dafür bietet die jobfactory ein Rahmenprogramm?
Kahlke: Auch. Es geht uns natürlich darum, die Messe möglichst lebendig zu gestalten. Und dazu gehören auch Talk-Runden auf der Bühne und Modenschauen. Oder Medizin- und Rettungstechnik zum Anfassen im Außengelände. Ein Street-Soccer-Turnier. Schließlich auch eine Elternsprechstunde, denn wir plädieren dafür, dass auch Eltern die Messe besuchen und gemeinsam mit ihren Kindern an deren beruflicher Zukunft zu arbeiten.

Info:
Die jobfactory wird seit 14 Jahren durchgeführt. 1997 wurde sie gegründet und seither von Unternehmen des Mittelstands getragen: Im Konsortium vertreten sind neben dem neuen Mitglied IKK Nord die Wiro GmbH, die Handwerkskammer, die Europäische Sprachen- und Wirtschaftsakademie EWS, Ecovis Grieger-Mallison, Universität Rostock und Universitätsklinikum Rostock, die Rostocker Messe- und Stadthallengesellschaft, Goliath Show und Promotion, die Agentur für Arbeit, Grafikagenten, die Ostseesparkasse sowie Ostsee-Zeitung und Ostseewelle. In diesem Jahr werden wieder rund 150 Aussteller erwartet, die Anmeldefrist läuft noch bis zum 30. Juni. Jedes Jahr wird die Messe von bis zu 10.000 jungen Leuten – Schülern, Azubis, Studenten – und zunehmend auch deren Eltern besucht.
Die jobfactory bietet wissenswerte Informationen für junge Leute, Workshops und auch in diesem Jahr wieder die "Elternsprechstunde" von 16.00 bis 19.00 Uhr.

Anmeldeunterlagen und Infos unter
www.jobfactory.de oder direkt beim
Projektteam jobfactory, Am Campus 1-11,
18182 Rostock

Projektteam jobfactory
Am Campus 1-11
18182 Rostock-Bentwisch
Tel. 0381 / 649 294
Fax. 0381 / 649 295
info@jobfactory.de


Schreibe Deine Meinung zu „Mekka für Jobsucher”