• K-zur-07
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.08.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 04.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 25.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 26.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 28.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 30.08.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 31.08.2017
  • K-vor-09

DIE 0381 AUGUST 2017 ZUM DURCHBLAETTERN


Adressen in und um Rostock

Mau Club

Mau Club Rostock


ADRESSE

Am Warnowufer 56
18057 Rostock


KONTAKT

FON 03812023577
WEB www.mauclub.de

Mau Club - Partybilder / Partyfotos

Party FUNKENFLUG
Sa, 03.12

Party Live: SUPERSHIRT!!
Fr, 09.11

Party 10 JAHRE THE ROCK A GO GO CLUB
Fr, 03.11
1 Kommentar
Party RAGNARÖEK
Sa, 03.11

Party CHAPEAU CLAQUE
Do, 03.11

Party MARTERIA
Sa, 02.11

Party BLOOD RED SHOES
Di, 11.10
2 Kommentare
Party LANDESROCKFESTIVAL
Sa, 10.10

Party OLLI SCHULZ
Mo, 09.10

Party MONDO GENERATOR
Di, 07.10
1 Kommentar
Party THE KOLETZKIS
Di, 05.10

Party EMERGENZA Semifinale
Fr, 03.10
33 Kommentare
Party WISE GUYS
Do, 02.10

Party 5. LOHRO KLUBNACHT
Sa, 01.10
6 Kommentare
Party VOLL AUF DIE OHREN
Fr, 11.09

Party SUPERSHIRT
Fr, 10.09
5 Kommentare
Party SUPERSHIRT-Lomo
Fr, 10.09

Party  Indie Night: MAPLEWOOD
Fr, 10.09

Party Funkenflug XII
Sa, 09.09
1 Kommentar
Party TITO & TARANTULA
Do, 08.09

Party LOHRO GEBURTSTAG
Sa, 07.09
1 Kommentar
Party The Rock a go go Club
Fr, 07.09

Party INDIE NIGHT
Fr, 06.09

Party TERROR
Di, 06.09
6 Kommentare
Party Konzert
Fr, 06.09
1 Kommentar
Party NACHT DER PROFESSOREN 2009
Do, 05.09
8 Kommentare
Party FUNKENFLUG X – TANZ IN DEN MAI
Do, 04.09
3 Kommentare
Party PROJECT PITCHFORK
Fr, 04.09
2 Kommentare
Party FiSH 09 Filmparty
Fr, 04.09

Party LETZTE INSTANZ
Sa, 04.09

Party Rave the Riot
Fr, 03.09

Party Made In Berlin
Sa, 03.09

Party De/Vision
Sa, 03.09

Party Coppelius
Fr, 03.09

Party Funkenflug
Sa, 02.09
3 Kommentare
Party Eric Fish
Do, 02.09

Party Rock a Go Go Club
Sa, 02.09

Party BERLIN CALLING!
Sa, 02.09

Party 17 HIPPIES
Do, 02.09

Party THE SUBWAYS
Di, 02.09

Party FUNKENFLUG 8.0
Sa, 01.09
1 Kommentar
Party Madsen
Do, 01.09
1 Kommentar
Party SCHOOL JAM
Mi, 01.09
1 Kommentar
Party POTHEAD
Fr, 10.08
1 Kommentar
Party Keith Caputo (USA)
Di, 05.08

Party Wir sind Helden
Fr, 04.08
3 Kommentare
Party Jennifer Rostock
Mi, 03.08

Party Culcha Candela
Do, 03.08
1 Kommentar
Party AZAD
Fr, 02.08

Party Jägermeister Rock Liga
Mo, 02.08

Mau Club - Veranstaltungen

insgesamt 13 Veranstaltungen
Sa 26.08.2017
21.00 Uhr
Musik

Fr 01.09.2017
19.00 Uhr
Sport

Anmeldung unter bentje@web.de
Schreibe ein Kommentar zuRope-Skipping Workshop Kommentieren...   
Fr 01.09.2017
19.00 Uhr
Musik

Neue Heimat – gesucht, gefunden!
2010 hatte der Singer-Songwriter JAN SIEVERS seinen ersten Hit. Das Lied mit dem programmatischen Titel „Die Suche“ landete in den Charts, das dazugehörige Video, in dem u. a. Udo Lindenberg, Jennifer Rostock und Gunter Gabriel mitspielten, avancierte in kürzester Zeit zum YouTube-Hit. Es folgte das Album „Abgeliebt“. Weitere Singles kamen, Konzerte, TV-Auftritte. Doch dann zog der Künstler den Stecker. Bevor die Pop-Karriere richtig auf Touren kam, stieg der Protagonist aus: Jan Sievers hatte die Notbremse gezogen. Er fällte eine Reihe von Entscheidungen: Weg von seinem alten Label, vom alten Management, vom alten Verlag!  
Er stellte eine neue Band zusammen, suchte neue Produzenten, kreierte einen neuen Sound. Warf alten Ballast ab, betrat Neuland und wurde Schritt für Schritt fündig. Die große Konstante in seinem Leben blieb die Musik: der Kompass auf dem Weg zu sich selbst und zu anderen Menschen, sein stets geöffneter Kommunikationskanal, seine Kraftquelle. Das Ergebnis: „Neue Heimat“. In 13 Kapiteln bzw. Songs erzählt er auf dem im Oktober 2016 veröffentlichten und durch Crowdfunding finanzierten Album vom Suchen und Finden, vom Loslassen, von der Entschleunigung, vom Angekommensein. Jeder Song ist eine weitere Station auf dem Weg in seine neue Heimat. Die Produktion übernahm der Londoner Top-Producer Tim Laws (Stevie Wonder, Babyface, INXS, Lighthouse Family), gemischt wurde das Ganze von der Koryphäe Pete Craigie (Alicia Keys, Pet Shop Boys, Simply Red).
www.jan-sievers.de
Schreibe ein Kommentar zuJan Sievers Kommentieren...   
Fr 01.09.2017
20.00 Uhr
Sport

Anmeldung unter sheena_trash@gmx.de
Schreibe ein Kommentar zuRoller Derby Kommentieren...   
Fr 08.09.2017
22.30 Uhr
Musik

Auf in die nächste Runde: Freut euch auf tolle neue Specials und Ideen, die eine einzigartige Party garantieren. Neue DJs warten auf euch! Fotos und ein Movie werden natürlich auch gemacht!
Einlass ab 16 Jahren mit "M.A.U.-Muttizettel" und volljähriger Begleitperson. Ein 18-Jähriger kann DREI 16-Jährige begleiten. Ausweiskopie oder Handyfoto vom Ausweis des Elternteils ist erforderlich.
Schreibe ein Kommentar zuRostock Is Real: DOCKTIME (P16 Party) Kommentieren...   
bis 0 Uhr 7 € / anschl. 8 €
Do 14.09.2017
19.00 Uhr
Musik

Support: Coal & Crayon
Genre: Progressive Metal, Progressive Rock
 
Eskapist
THE HIRSCH EFFEKT sorgen für die musikalische Verwirklichung des philosophischen Traums gelebter Entgrenzung. Genres wie Hardcore, Kammermusik, Death Metal, Jazz, Electronica und Deutsch Pop werden dekonstruiert und in das eigene künstlerische Schaffen eingesogen. Das Hannoveraner Trio ist der musikalische Resonanzraum vom Schwarzen Loch. Mit ihrem vierten Album „Eskapist“ im Gepäck melden sie sich auf der Livebühne zurück. Das neue Material bedient sich an einer noch bunteren Farbpallette musikalischer Genres. Im Zentrum steht wie zuvor der Metal, jedoch taucht die Band nun noch intensiver in dessen Subgenres wie Progressive, Tech, Black oder Sludge Metal ein. Auch die orchestrale und elektronische Seite der Band findet sich in neuen Gewändern wieder.
Hatte man auf „Holon:Agnosie“ (2015) das Gefühl, die Band liefe ständig mit geballter Faust durch die Gegend, ist nun wieder Melancholie der kreative Antrieb, der in einer für The Hirsch Effekt völlig neuen tiefschwarzen und bedrohlichen Düsterkeit kulminiert. Das Publikum erwartet eine energiegeladene Liveshow aus neuem Material und einer Anthologie des bisherigen Schaffens der Band.
thehirscheffekt.de
Schreibe ein Kommentar zuThe Hirsch Effekt Kommentieren...   
Do 14.09.2017
19.00 Uhr
Musik

Home Live
Genre: Singer/Songwriter
 
Zuhause
Zuhause ist, wo man sich sicher weiß. Wo sich alles richtig anfühlt. Wo man zur Ruhe kommen und sich trauen kann, was man will. Mit dem wichtigsten Menschen. Zuhause ist kein Ort. WALLIS BIRD hat ihr Zuhause gefunden, als sie noch ganz woanders war. Ihr ganzes Leben lang war sie unterwegs, der Musik hinterher und ihrem hüpfenden Herzen, nirgendwo für immer. Von Irland aus, wo sie als Kind gegen den Rasenmäher antrat und gewann: Er behielt den linken kleinen Finger, sie die Liebe zur Musik. Sie brachte sich bei, die Rechtshänder-Gitarre linksherum zu spielen.  
Das neue Album „Home“ (2016) zeigt eine andere Facette von Wallis. Viele kennen sie durch ihre unglaublich energetischen Songs und Liveperformances. „Die einzige Konstante in meiner Musik“, sagt Wallis, „ist, dass sie sich ständig weiterentwickelt.“ Kein Song klingt wie der andere, aber alle klingen sie kompromisslos nach ihr, die angekommen ist: In einem musikalischen Zuhause muss man sich frei bewegen können.
Viel zu lange war sie im Albumprozess für sich gewesen, hatte keinen ihrer neuen Songs vor Publikum gespielt und war sich zum ersten Mal ein wenig unsicher. Sie setzte ein Konzert an – das längste von allem. Um halb zwei nachmittags betrat sie im Januar 2016 die Bühne und spielte zwölf Stunden bis alles wieder gut war. Am Ende wollte sie gar nicht mehr aufhören und kam noch zu zwei Zugaben auf die Bühne. Wer macht sowas? Jemand, der die Energie dafür hat. Wahrscheinlich beschreibt diese Geschichte am besten, warum Wallis Bird so speziell ist.
www.wallisbird.com
Schreibe ein Kommentar zuWallis Bird Kommentieren...   
Sa 16.09.2017
19.00 Uhr
Musik

Live: Surgical Strike, Infected Union, Skulled, Fucking Hostile, Sacrifized // Genre: Thrash Metal
www.grindmaniapromotions.d...
Schreibe ein Kommentar zuTHRASH’N BURN FEST #5 Kommentieren...   
Mi 20.09.2017
19.00 Uhr
Musik

Zeitgenössischer Blues
Für sein Major-Debüt und Live-Auftritte erntete der Sänger und Songwriter viel Lob und Anerkennung seitens der Medien und wachsenden Fangemeinde. „Jesper Munk haut auf „Claim“ Bluesrock-Bretter raus, die Jack White den Angstschweiß auf die Stirn treiben würden“ (Süddeutsche Zeitung), „großartig schmirgelnde Stimme“ (Neue Osnabrücker Zeitung), bei seiner ausverkauften Show im Kölner Stadtgarten lieferte er „ein elektrisierendes Konzert ab“ (General-Anzeiger). Wenn JESPER MUNK seine Stimme erhebt, klingt es, als hätte er mindestens doppelt so lang gelebt, wie er jung ist und dabei eine Menge Whiskey und Zigaretten genossen. Kurz gesagt: großartig! „Um den Nachwuchs muss sich der zeitgenössische Blues keine Sorgen machen“ (Tonspion).
In der Vergangenheit begeisterte der einst als Wunderknabe gefeierte Deutsch-Däne bei Auftritten mit u. a. Willard Grant Conspiracy, Eric Burdon & The Animals, deutschen Top-Acts von Bosse bis Sportfreunde Stiller sowie seinen eigenen Headliner-Tourneen und Festivalterminen. Diesen Blues-, Soul-, Rock- und Folk-Singer-Songwriter und Gitarristen sollte man unbedingt im Auge behalten!
www.jespermunk.de
Schreibe ein Kommentar zuJesper Munk Kommentieren...   
Do 21.09.2017
19.00 Uhr
Musik

Genre: Singer-Songwriter, Pop
 
Elfen-Pop
Als sie sich das erste Mal trafen, zur Jamsession in einer Abrissbude, war klar, dass es mehr sein würde, als nur ein einziger gemeinsamer Abend. Sie hatten sich gefunden. Das war vor zehn Jahren. In der Abrissbude kann man inzwischen schon lang nicht mehr proben. Und aus der Jamsession wurde die ALIN COEN BAND, die inzwischen drei Platten, ein Dutzend Tourneen und mehr als 300 Konzerte im In- und Ausland gespielt hat.  
Die Texte von Alin Coen sind Gedichte, Geschichten, Briefe. „Eine Stimme wie eine warme Decke“, schrieb die Westdeutsche Allgemeine, „Alin Coens Elfen-Pop geht unter die Haut“. Die Zeit nannte ihre Songs „warm und kraftvoll“, andere Rezensenten beschrieben sie als „melancholisch und intim“. 2010 veröffentlichte die Alin Coen Band ihr Debüt-Album „Wer bist du?“, ein Jahr später folgte die EP „Einer will immer mehr“, und 2013 die zweite Platte „We’re Not The Ones We Thought We Were“. Im vergangenen Jahr erschien das erste Live-Album „Alles was ich hab – Live“. Die Band hat in den letzten Jahren auf kleinen und großen Bühnen gespielt, sie ist in Wohnzimmern und Sportarenen aufgetreten und konnte ihre Faszination als Geheimtipp dennoch beibehalten.
www.alincoen.com
Schreibe ein Kommentar zuAlin Coen Band Kommentieren...   
Fr 22.09.2017
19.00 Uhr
Musik

Genre: Kabarett, Kleinkunst, Liedermacher
 
Tombola für Pessimisten – jeder bekommt ein Hoffnungslos
SIMON & JAN werden gefeiert als „runderneuerte Liedermacher“ (Kölner Stadtanzeiger). Ihre Videos werden hunderttausendfach geklickt. Sie haben sich die Bühne bereits mit Szenegrößen wie Stoppok, Keimzeit, Konstantin Wecker, Götz Widmann und den Monsters of Liedermaching geteilt. In der Laudatio zum Prix Pantheon 2014 heißt es: „Anrührend wie Simon & Garfunkel und überraschend wie Rainald Grebe schaffen es Simon & Jan mit ihren Texten liebevoll Herz und Hirn ihres Publikums zu erreichen. Sie verkörpern die Generation der Liedermacher 2.0 aufs Vortrefflichste.“ Sie spielen Gitarre „wie junge Götter“ (Kölner Stadtanzeiger) und werden für ihren „engelsgleichen Harmoniegesang“ (NWZ) gelobt.
Im neuen Programm „Halleluja!“ wird der Erwartungshaltung des klassischen Kabarettpublikums von Simon & Jan mit diabolischem Spaß ein Bein nach dem anderen gestellt. Hier wird dem Bürger aufs Maul, in den Kopf und in den Facebook-Account geschaut, man fühlt sich angesprochen und gemeint, zuweilen ertappt und entlarvt. Und wenn die beiden Mittdreißiger ihr Publikum doch einmal bei der Hand nehmen, dann nur, um es sanft in den nächsten Abgrund zu reißen. Dabei sind ihre Texte saukomisch. Simon & Jan sind clowneske Chronisten unserer Wirklichkeit. Ihre weitreichende Diagnose lautet Weltschmerz. Doch sie wissen Rat: Tombola für Pessimisten – jeder kriegt ein Hoffnungslos.  
 
Pressestimmen zu „Halleluja!“:
„Es ist gar nicht so einfach in Worte zu fassen, was Simon & Jan da auf die Bühne bringen.“ (Allgemeine Zeitung Mainz, 2017)
„Ihre Musik klingt perfekt, ihre Texte sind witzig, präzise, derb und subtil.“ (Badische Zeitung, 2016)
„Ihr Erfolg zeigt, dass das Publikum mehr will als hohle Comedy, seichte Schlagerunterhaltung oder geistlose Castingshows.“ (Bonner Rundschau, 2017)
simonundjan.com
Schreibe ein Kommentar zuSimon & Jan Kommentieren...   
Sa 23.09.2017
19.00 Uhr
Musik

Sinistre Poesie
Es existieren unterschiedliche Arten, Tagebuch zu schreiben: Die einen reduzieren sich auf das Festhalten von Daten und nüchternen Fakten, andere üben sich in virtuoser Prosa und sprachmächtigen Metaphern. Der in Neuseeland aufgewachsene Brite Finn Andrews, Sohn des ehemaligen XTC-Gitarristen Barry Andrews, nutzt hingegen seit gut einem Jahrzehnt die Songs seiner Band THE VEILS, um seine Eindrücke, Erlebnisse und kraftvollen Meinungen pointiert abzuarbeiten. Und ebenso, wie sich Auffassungen und Überzeugungen eines Menschen über die Jahre ändern, so ändert sich auch die Musik von The Veils mit jedem neuen Album – mal mehr, mal weniger radikal, aber doch stets mit Vorsatz. Das einzige, was bei dieser im weiteren Sinne als Indie-Band zu bezeichnende Formation stets gleich bleibt, ist der hohe künstlerische Anspruch an jeden Song, die unbedingte Neugier auf Neues sowie die höchst klugen Lyrics eines Frontmannes, der mit seinem intellektuellen Blick auf die Welt Texte von sinistrer Poesie schreibt.  
Den größten stilistischen Schritt unternahmen The Veils mit ihrem fünften Album „Total Depravity“, das im vergangenen Herbst erschienen ist. Das über weite Strecken sehr dunkel gehaltene, von vielen privaten und gesellschaftlichen Dämonen erzählende Werk erschafft einen so noch nicht gehörten Klangkosmos. Einer der größten Fans der Band ist übrigens David Lynch, der nicht nur die Musik von The Veils in der anstehenden Neuauflage seines Klassikers „Twin Peaks“ verwendet, sondern Andrews mit seiner etwas mystischen Aura als charakterstarke Figur perfekt in der Serie auftreten lässt. Aber vorher kommen The Veils im Herbst nach Rostock in den M.A.U. Club.
www.theveils.com
Schreibe ein Kommentar zuThe Veils Kommentieren...   
Fr 29.09.2017
19.00 Uhr
Musik

Ich bin das Chaos
Drei Jahre nach der Veröffentlichung ihres ersten Solo-Albums meldet sich JUDITH HOLOFERNES mit ihrem neuen Album „Ich bin das Chaos“ (2017) zurück. Die Frontfrau der Band WIR SIND HELDEN ist für ihre virtuosen und poetischen Texte bekannt, sie gehört zu den erfolgreichsten Künstlern Deutschlands. Nebenher schreibt sie einen Blog, 2015 veröffentlichte sie einen Band mit komischer Lyrik.
Das neue Album schließt in seiner Spielfreude klar an das Debut „Ein leichtes Schwert“ (2014) an. Die elf Songs bewegen sich rasant zwischen sehr unterhaltsam und sehr traurig. Überraschend ist das selbstbewusste Bekenntnis zu „so etwas wie Glanz. Und Tiefe. Und Schönheit! Die Songs wollten das so“, sagt Holofernes. Eine Handvoll melancholischer Stücke bilden das dunkle Herz einer ansonsten hellen, zugewandten, offenherzigen Platte. Sie sähe das Album in „hellen Farben, die vor dunklem Hintergrund erst richtig leuchten“, sagt sie. Und leuchten tut es, dieses Chaos. Eine überraschende Kollaboration war prägend für den Sound: Die meisten der elf Songs – allesamt wieder mit deutschen Texten – schrieb die Berlinerin mit dem färöischen, englischsprachigen Songwriter Teitur. Produziert hat erstmals Pola Roy, Holofernes‘ Ehemann und Helden-Drummer.
www.judith-holofernes.de
Schreibe ein Kommentar zuJudith Holofernes Kommentieren...   
Seite 1 von 1

Fehlt ein Veranstaltungstermin? Dann schicke eine E-Mail
mit allen Infos an termine [ät] 0381-magazin.de