• K-zur-12
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 23.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 31.01.2018
  • K-vor-02

DIE 0381 JANUAR 2018 ZUM DURCHBLAETTERN


Adressen in und um Rostock

Ernst Barlach Theater

Ernst Barlach Theater Güstrow


ADRESSE

Franz-Parr-Platz 8
18273 Güstrow


KONTAKT

FON 03843 684146
WEB www.theater.kreis-gue.de

Ernst Barlach Theater - Veranstaltungen

insgesamt 13 Veranstaltungen
Sa 27.01.2018
19.30 Uhr
Umland

Tour zur neuen CD "WIR WAREN MIT DIR BEI RIGOLETTO, BOSS"
Schreibe ein Kommentar zuULLA MEINECKE BAND Kommentieren...   
So 28.01.2018
15.00 Uhr
Kinder + Eltern

Märchen der Brüder Grimm / Bühne Morgenstern Oldenburg
Schreibe ein Kommentar zuBRÜDERCHEN UND SCHWESTERCHEN Kommentieren...   
Do 01.02.2018
10.00 Uhr
Kinder + Eltern

Peter, ein kleiner Junge, lebt mit seinem Großvater auf dem Lande. Eines Tages lässt er die Gartentür offen. Die Ente nutzt die Gelegenheit, auf dem nahen Teich schwimmen zu gehen. Sie gerät in Streit mit einem Vogel („Was bist du für ein Vogel, wenn du nicht fliegen kannst?“ – „Was bist du für ein Vogel, wenn du nicht schwimmen kannst?“). Da schleicht sich eine Katze an, und der Vogel flüchtet, von Peter gewarnt, auf einen Baum. Peters brummiger Großvater holt ihn in den Garten zurück und schließt das Tor, da der Wolf ja kommen könnte. Kurz darauf kommt tatsächlich der Wolf aus dem Wald...
 
Musikalische Leitung: Daniel Stratievsky  
 
Mitwirkende: Dietmar Lahaine als Sprecher und die Neubrandenburger Philharmonie
Schreibe ein Kommentar zu PETER UND DER WOLF Kommentieren...   
Fr 02.02.2018
19.30 Uhr
Umland

"Book a ticket and come say 'Hi' to Johnny, June, the Tennessee Three, Carl Perkins, Bob Dylan and Tom Petty. Spend an evening full of legendary songs, memories, stories and smiles!"
 
Johnny Cash ist und bleibt Kult. Er gilt als einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts und als einer der meistverkauften Künstler aller Zeiten. Die Legende des "Man in Black" lebt in den Cashbags weiter, Europas erfolgreichstem Johnny Cash Revival um US-Sänger Robert Tyson.
 
Die von dem Dresdner Quintett in Eigenregie konzipierte "The Johnny Cash Show" orientiert sich in Klang, Erscheinungs- und Bühnenbild 1:1 an ihrem berühmten Vorbild in den späten 60ern (1. Teil) und frühen 90er Jahren (2. Teil) und liefert mit authentischen Stimmen, Westerngitarre, Telecaster, Bass, Schlagzeug und Autoharp detailgenau alle Klassiker von "Cry! Cry! Cry!", über "Ring of Fire" und "Jackson" bis hin zu "Hurt" im Rahmen einer mitreißenden Liveshow, angelehnt an die Originalkonzerte mit musikalischen Gästen wie "June Carter Cash", "Carl Perkins", "Bob Dylan" und "Tom Petty & The Heartbreakers". Songs der Spätphase "American Recordings" werden in einem speziellen Hardrock-Schlussteil zelebriert, weitere Highlights sind eine Zeitreise in die 50er Jahre im Tennessee Two-Retrosound und ein charmant-witziges Duett von June Carter mit Johnny Cashs Gitarristen "Luther Perkins".
Schreibe ein Kommentar zuTHE CASHBAGS Kommentieren...   
Fr 09.02.2018
19.30 Uhr
Umland

KONZERTPROGRAMM:
 
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 44 e-Moll Hob I:44 „Trauersinfonie“
 
Karl Amadeus Hartmann: Concerto funebre für Solo-Violine und Streichorchester
 
Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21
 
Lang, lang ist’s her: bereits in den frühen 1990er Jahren gastierte Antje Weithaas bei der Neubrandenburger Philharmonie, die damals noch von Romely Pfund als Chefdirigentin geleitet wurde. 1988 hatte die Geigerin als 1. Preisträgerin beim Internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig von sich reden gemacht, drei Jahre später gewann sie den Joseph-Joachim-Wettbewerb in Hannover… Seither hat sie als Solistin und Kammermusikerin weltweit Furore gemacht. Neben solistischen und kammermusikalischen Auftritten musizierte Antje Weithaas seither mit zahlreichen renommierten Klangkörpern, so z. B. mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, den Bamberger Symphonikern und dem Los Angeles Philharmonic Orchestra, der San Francisco Symphony und dem BBC Symphonie Orchestra. Hohes Ansehen genießt die Musikerin auch als Violinpädagogin; sie unterrichtet als Professorin an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin. Seit der Saison 2009/10 ist die Geigerin künstlerische Leiterin des Kammerorchesters Camerata Bern und leitet vom Pult der Konzertmeisterin aus sogar großformatige Werke wie die Sinfonien Beethovens!
 
 So wird sie mit der Neubrandenburger Philharmonie die Erste Sinfonie des Wiener Maestros zur Aufführung bringen. Das Werk, das Beethoven 30jährig vollendet hatte, begeisterte schon damals das Publikum und wurde für originell und gelungen befunden. Das strahlende C-Dur Beethovens steht in großem Kontrast zum ernsten e-Moll der Haydn-Sinfonie, die den Konzertabend eröffnet. Jene Sinfonie Nr. 44 gehört zu einer Gruppe von Werken, die aus der so genannten „Sturm und Drang“-Periode Joseph Haydns stammen und für die eine gewisse Experimentierfreude des Komponisten charakteristisch ist. Das Werk wurde unter dem Titel „Trauersinfonie“ bekannt. Die Bezeichnung geht allerdings nicht auf Haydn zurück. Doch es wird erzählt, der Komponist habe sich zu seiner Beerdigung das Adagio aus der e-Moll-Sinfonie gewünscht.
 
Zweifellos Trauerarbeit leistet Karl Amadeus Hartmann in seinem Concerto funebre für Violine und Streichorchester, in dem Antje Weithaas neben der künstlerischen Leitung auch den Solopart übernimmt. Der Komponist war überzeugter Antifaschist und zog sich während der NS-Diktatur in die innere Emigration zurück. Mit seinem 1939 entstandenen Violinkonzert hat er sich Trauer, Verzweiflung und Wut von der Seele geschrieben. Hartmann selbst sprach von einer „Todesmusik für die Opfer des Großdeutschen Weltherrschaftswahns“. Hoffnung und Trost spricht aus den beiden Chorälen, die er in seinem Concerto verarbeitet. Im Schlusssatz zitiert Hartmann den während der Russischen Revolution von 1905 gesungenen Trauermarsch „Unsterbliche Opfer, ihr sanket dahin“. Das Werk durfte seinerzeit in Deutschland nicht gespielt werden. Immerhin kam 1940 eine Aufführung in St. Gallen zustande.
 
Mitwirkende: Neubrandenburger Philharmonie / Leitung: Antje Weithaas, Violine / Orgelvorspiel: Hannes Ludwig
Schreibe ein Kommentar zu6. PHILHARMONISCHES KONZERT Kommentieren...   
Sa 10.02.2018
19.30 Uhr
Umland

Talentierte Tänzer, atemberaubende Choreographien und die größten Hits aller Zeiten vereinen sich zu einer einzigartigen Show, welche durch die Entwicklung des Tanzes leiten wird und magische Momente wieder aufleben lässt!
 
Genießen Sie die berühmten Ohrwürmer von Elvis Presley und den Beatles, den Bee Gees, Madonna und Michael Jackson bis hin zu heutigen internationalen Stars wie Usher, Rihanna und Lady Gaga.
THE EVOLUTION OF DANCE
 
Die international bekannte Choreographin Maricel Godoy hat eine Gruppe voll fantastischer Tänzer zusammengestellt und eine unglaubliche, atemberaubende Show erschaffen. Die Künstler von „Don’t Stop the Music“ sind erstklassige Performer in ihrem gewähltem Tanzbereich: Steptanz, klassisches Ballett, Breakdance, moderner Freestyle und Streetdance sowie einige beeindruckende Superstar Covers.
FROM THE EARLY 30’S AND 40’S ...
 
In den frühen Jahrzehnten, als Steptanz noch immer populär war, entwickelte sich der Swing zum neuen angesagten Tanzstil Nordamerikas. Die wohl bekannteste Variante ist der Charleston, welcher nach der Stadt seiner Entstehung benannt wurde. Bis in die 60er Jahre bleibt der Swing beliebt und entwickelte sich dann langsam zum Rock’n’Roll weiter. Dieser verursachte später eine gewaltige Diskobewegung in den angesagten Clubs von New York und anderen U.S. Städten.
...TO THE 80’S AND THE NEW MILLENIUM
 
Michael Jackson’s und Madonna’s beeindruckende neuen Klänge der 80er Jahre brachten einen völlig neuen, einzigartigen Tanzstil mit sich, insbesondere bei jüngeren Generationen. Heute, zu Zeiten des neuen Milleniums, wird die Jugend vor allem von aufgeschlossenen Künstlern wie Lady Gaga beeinflusst. Sie ist bekannt für ihre selbstbestimmten Botschaften, extravagente Kleidung und beeidruckenden Tanzshows. „Don’t Stop the Music“ präsentiert dem Publikum einen Hit nach dem Anderen , wobei jede Nummer die Essenz seiner Epoche wiederspiegelt!
Schreibe ein Kommentar zuDON'T STOP THE MUSIC Kommentieren...   
So 11.02.2018
15.00 Uhr
Kinder + Eltern

Nach dem Buch von Elsa Beskow / FigurenTheaterKünster
So 11.2.2018 - 15.00 Uhr
 
Erleben Sie den Winter auf eine ganz eigene Art – zauberhaft & poetisch. Begleiten Sie Olle, einen kleinen Jungen, bei seiner Reise zu König Winter. Eine musikalisch untermalte WinterTraumReise.
 
Gespielt wird die Geschichte mit Tisch-, Stab- und Handpuppen in offener Spielweise. Für Menschen ab 3 Jahren. Regie: Dietmar Staskowiak

Schreibe ein Kommentar zuOLLES REISE ZU KÖNIG WINTER Kommentieren...   
Sa 17.02.2018
19.30 Uhr
Umland

Katrin, Mitte vierzig, geschieden und alleinerziehend, hat in ihrem Beruf eine beachtliche Karriere gemacht. Weniger erfolgreich ist sie als Mutter ihrer pubertierenden Tochter Sarah, die sich nicht nur missverstanden und unterdrückt fühlt, sondern ihre Mutter auch für ein „herzloses Monster“ hält, denn gerade am Heiligabend stolpert Katrin vor ihrer Wohnungstür über den angetrunkenen Penner Michel und schickt ihn erbarmungslos wieder in die Kälte. Das schockiert Sarah so sehr, dass ihre Mutter ein seelisches Trauma fürchtet und ihren Kurs wechselt – sie lädt Michel ein, mit ihnen Weihnachten zu feiern, und bei diesem gemeinsamen feuchtfröhlichen Abend entsteht dann sogar der Plan, ihn ganz von der Straße zu holen, um noch einmal von vorn anzufangen. Kleine und große Katastrophen folgen zunächst, denn es läuft natürlich alles ganz anders als gedacht ...
 
Der 1965 geborene Antoine Rault gilt als einer der interessantesten und erfolgreichsten französischen Theaterautoren. Sein Stück UN NOUVEAU DÉPART (Auf ein Neues) wurde in Belgien uraufgeführt und erlebte 2016 seine plattdeutsche Erstaufführung an der Niederdeutschen Bühne Flensburg.
Schreibe ein Kommentar zuNOCH MAL VON VÖRN Kommentieren...   
So 18.02.2018
15.00 Uhr
Kinder + Eltern

 Ein Tanzabenteuer für die ganze Familie / Deutsche Tanzkompanie Neustrelitz

 

Mowgli ist allein im Dschungel. Von seinen Eltern wurde er durch einen Angriff Shir Khans, des Tigers, getrennt. Das Wolfsrudel nimmt sich seiner an und zieht ihn zusammen mit seinen eigenen Jungen auf. Mowgli lernt, im Dschungel zu überleben und findet im Bären Balu und dem schwarzen Panther Baghira Freunde, die ihn beschützen. Einfach haben es die beiden Pflegeväter mit ihrem Schützling jedoch nicht. Einerseits ist Mowgli ein allen Wesen freundlich gesinnter Junge und andererseits trachtet nicht nur Shir Khan dem Menschenjungen nach dem Leben. Balu und Baghira haben alle Pfoten voll zu tun, um immer neue Gefahren von Mowgli abzuwenden und ihm gleichzeitig die schönen Seiten des Lebens nahezulegen.
 
 Große Abenteuer und viel Heiterkeit zeichnen die fantasievolle Geschichte um die Entwicklung des Findelkindes Mowgli aus. Frei nach dem Welterfolg von Rudyard Kipling erweckt  Choreograph Lars Scheibner die spannende Vorlage mit den Tänzern der Deutschen Tanzkompanie zu neuem Leben. Dabei dürfen die Schlange Kaa und auch King Louie und seine Affenbande nicht fehlen. Spannende Unterhaltung, der Rhythmus des Dschungels und viel Humor laden zu einem besonderen Tanzvergnügen ein.


Schreibe ein Kommentar zuDAS DSCHUNGELBUCH Kommentieren...   
Do 22.02.2018
19.30 Uhr
Umland

Live-Multivisionsshows von Maximilian Semsch
 
 
Spricht der Münchner Maximilian Semsch (33) von einer Fahrradtour, waren dies bisher keine Sonntagsausflüge, sondern halbe Weltreisen. Seine Radreisen führten ihn bereits 13.500 km von München nach Singapur oder einmal 16.000 km um die größte Insel der Welt - Australien! Bisher fuhr Semsch durch fast 30 Länder mit dem Fahrrad, nur von einem Land hat er bisher kaum etwas gesehen – seinem eigenen. Dies sollte sich 2016 ändern, denn er ist überzeugt, dass das größte Abenteuer oftmals direkt vor der eigenen Haustür beginnt. Am Ende der 7500 km langen Reise besuchte Semsch alle 16 Bundesländer in knapp über vier Monaten.
 
Der Startschuss fiel am 01. Mai in München. Sein Weg führte ihn zunächst durch Bayern, dann durch die neuen Bundesländer Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin bis nach Mecklenburg-Vorpommern. Weiter ging es durch Schleswig-Holstein und Hamburg nach Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Über Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland geht die Reise schließlich weiter nach Baden-Württemberg und von dort zurück nach München. Deutschland besitzt rund 75.000 km Radfernwege, es ist somit möglich, das gesamte Land zu bereisen, ohne auf die Hauptstraße zu müssen.
 
Semsch hatte über die gesamte Reise hinweg immer wieder Mitfahrer aus den unterschiedlichsten Regionen, die ihm ihre Heimat gezeigt haben. Er traf sich mit über 200 Menschen von der Religionslehrerin bis hin zu Skiflug-Legende Jens Weißflog.
 

Schreibe ein Kommentar zuABENTEUER DEUTSCHLAND Kommentieren...   
Fr 23.02.2018
19.30 Uhr
Umland

Politisch-satirisches Kabarettprogramm von und mit den Hengstmann-Brüdern Sebastian und Tobias Hengstmann
 
Es gibt so viel Schönes auf dieser Welt und so viel, das einfach nur schön sein will. Doch wissen wir nicht alle, dass die erzwungenen Dinge meistens nicht schön werden? Ja? Schön. Und so sagen sich die HengstmannBrüder: „Wäre es nicht schön, wenn nicht mindestens genauso viele schöne Zuschauer ins 14. Programm der HengstmannBrüder kommen würden? Und wäre es nicht auch schön, wenn sogar noch mehr Zuschauer zu den HengstmannBrüdern kommen würden? Und wäre es nicht noch schöner, wenn die HengstmannBrüder schön wären?“ Wie gewohnt am Bar-Tisch, vor Gitarre und Kontrabass stehend, werden die KabarettBrüder überlegen, was „Wäre es nicht schön...?“ auf Englisch bedeutet, und was Angela Merkel auf Deutsch bedeutet - Martin Schulz? Und jetzt wo alle verzweifelt versuchen, einen Ohrwurm der Beachboys aus dem Kopf zu bekommen, kann man sich schon mal eine der wenigen Restkarten für dieses Programm sichern. Kabarett – wäre es nicht schön?
Schreibe ein Kommentar zuWÄRE ES NICHT SCHÖN ...? Kommentieren...   
Sa 24.02.2018
19.30 Uhr
Umland

A Tribute to ABBA mit ABALANCE
 
"People need love" - erster gemeinsamer Titel von Agnetha, Frida, Björn und Benny- das war 1972.
30 Jahre später, im Frühjahr 2002, die 4 sympathischen Schweden hatten längst eine Bilderbuchkarriere hingelegt und beendet, sprach ein bekannter Konzertveranstalter die Band ABALANCE, als eine der dienstältesten ABBA Revivalbands Deutschlands, bzgl. einer Produktion über das musikalische Schaffen von ABBA an.
“WATERLOO-die ABBA-Story“ wurde produziert und tourt bis heute erfolgreich auch unter verschiedenen Namen: z.B. „Thank you for the music“ oder ABALANCE –a night with ABBA“…
Doch wie ging es bei ABALANCE eigentlich los.
Die solide ausgebildeten Sängerinnen und Musiker haben bereits in den 80ern ihre ersten musikalischen Erfahrungen vor tanzwütigem Publikum machen dürfen. Allerdings noch nicht gemeinsam, aber alle in erfolgreichen Formationen.
1993 kamen Ines und Jürgen Mossbauer auf die Idee, eine ABBA-Revival-Band zu gründen, und 1994, exakt 20 Jahre nach dem grandiosen Grand Prix Erfolg des schwedischen Erfolgsquartetts im englischen Seebad Brighton, aber auch zu einer Zeit, als es um ABBA scheinbar etwas ruhiger war, fand der erste Auftritt, damals noch unter dem Namen ABBA2000 (aus urheberrechtlichen Gründen musste umbennant werden), auf einer Eventmesse, statt.
Zu dieser Zeit war eine, auf einen Star oder eine Gruppe fixierte Revivalshow inklusive identischem Outfit, absolut neues Entertainment. Heute sind Revivals und Doubles aus der Showbranche kaum noch wegzudenken. Ines Mossbauer (Agnetha), Katrin Feickert (Frida), Wolfgang Strasburg (Björn) und Jürgen Mossbauer(Benny) ahnten von Anfang an, dass man ABBA nie wieder gemeinsam auf einer Bühne musikalisch vereint sehen würde, dass aber das Interesse an ihnen, längst nicht vorbei war. Daher war es den Musikern und Sängerinnen von ABALANCE von Anfang an sehr wichtig, das Flair dieser Zeit und vor allem das Flair von ABBA zu vermitteln.
Viele begeisterte Fans bedauern noch heute, dass sie einerseits nie die Chance hatten oder andererseits, diese nie nutzten, Abba einmal live erlebt zu haben. Fanclubs in der ganzen Welt sammeln ständig Informationen über die weiteren Lebenslinien der 4 sympathischen Schweden. Zweifelsohne gehören Abba zu den musikalischen Legenden, die man an einer Hand abzählen kann. Und die Rechnung ging auf... Das Interesse am Schwedenpop, besonders an ABBA, war ungebrochen. Mit der Produktion WATERLOO-die ABBA-Story in 2002, erlebte ABALANCE eine vollkommen neue Erfahrung mit dem Publikum. Jetzt war eine ABBA-Show nicht mehr der Showact einer Veranstaltung, sondern eine abendfüllende Show. ABALANCE tourte von der Nordsee bis zum Bodensee, von München über Dresden bis zu Ostsee kreuz und quer. Als Höhepunkt dieser Zeit wären vielleicht abendfüllende Shows in Europas größtem Revuetheater, dem Friedrichstadtpalast in Berlin zu nennen. Ab 2009 folgten regelmäßige Auslandsengagements in Belgien, Niederlande, Schweiz, Frankreich usw.
Schreibe ein Kommentar zuWATERLOO - THE ABBA SHOW Kommentieren...   
Mo 26.02.2018
10.00 Uhr
Kinder + Eltern

Nach einem Kinderbuch von Hannes Hüttner / Für Kinder ab 4 Jahren / Junges Staatstheater Parchim
 
 
 
Die Reporterin Hertha Hastig darf einen Tag auf der Feuerwache Parchim hospitieren. Löschmeister Wasserhose und seine Kameraden von der Feuerwehr freuen sich auf einen heißen Kaffee. Denn den haben sie sich redlich verdient. Sie haben heute Wasser aus einem Keller gepumpt, in einem Kuhstall das Feuer gelöscht und einem verletzten Pferd wieder auf die Beine geholfen. Da klingelt das Telefon. Das Martinshorn ruft und überall wird Platz gemacht für die rasende Feuerwehr. Wer kann da noch an ein gemütliches Kaffee-kränzchen denken? Bei allen Einsätzen ist Hertha Hastig dabei und wird ihren Lesern und Hörern von diesem aufregenden Tag berichten. Das 1969 erschienene Kinderbuch „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt" von Hannes Hüttner entwickelte sich über die zurückliegenden Jahrzehnte zu einem Klassiker mit unzähligen Neu-auflagen und Hörbüchern. Der vielbegabte, in Zwickau geborene Hannes Hüttner war nur im Zweitberuf Schriftsteller. Bevor er anfing für Kinder zu schreiben, hatte er Journalismus & Medizin studiert.
Schreibe ein Kommentar zuBEI DER FEUERWEHR WIRD DER KAFFEE KALT Kommentieren...   
Seite 1 von 1

Fehlt ein Veranstaltungstermin? Dann schicke eine E-Mail
mit allen Infos an termine [ät] 0381-magazin.de