• K-zur-12
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 20.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 23.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 31.01.2018
  • K-vor-02
Bewerte diesen Artikel:

Anzeige

Du bist 0381

Martin Elshoff (61) – Mit Rad und Tat für Rostock

Martin Elshoff (61) – Mit Rad und Tat für Rostock

Jul 12

ADFC? Heißt das nicht AFDFCH? Dies findet auch Martin Elshoff lustig. Obwohl ihm daran gelegen wäre, wenn mehr Menschen den ADFC – den Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club – kennen würden. Allerdings hat die Steigerung des Bekanntheitsgrades des ADFC für Elshoff nicht oberste Priorität.

Vielmehr geht es ihm um die Sache, aber das sagen ja auch viele. Doch Elshoff ist kein Politiker, die "Sache" ist bei ihm keine Worthülse, mit der Inhaltslosigkeit bemäntelt werden muss.
Martin Elshoff ist einer der engagiertesten Ehrenamtler der Stadt. Wenn es gilt, die Rechte der Radfahrer in Rostock zu stärken, tritt Elshoff auf den Plan. "Eine Studie hat ergeben, dass die Radfahrer 20 bis 25 Prozent des Verkehrsaufkommens in Rostock ausmachen. Diese Anzahl braucht eine angemessene Berücksichtigung ihrer Interessen." Elshoff ist kein missionarischer Eiferer. Leidenschaft und Gerechtigkeitssinn sind sein Antrieb. Das war schon immer so.
Dem Verband, der 1980 in Bremen gegründet wurde, gehört der 61jährige gebürtige Sauerländer seit 1981 an. Damals lebte Elshoff im westfälischen Siegen. "Radfahren war nur etwas für arme Leute und Sportler. Dementsprechend war auch die Lobby der Radfahrer, die unter dem Rückbau durchaus vorhandener Infrastruktur leiden mussten. Als ich dem ADFC-Bezirksverband beitrat, haben wir versucht, die Situation der Radfahrer zu verbessern. Und dies ist uns nach hartem Kampf gelungen, obwohl sich die Stadt Siegen zäh gewehrt hat."
Dabei war Elshoffs Motivation, dem ADFC beizutreten, keineswegs kämpferischer Natur. "Ich wurde vom interessanten Tourenprogramm, das damals schon durch das Siegerland angeboten wurde, angelockt."
Doch es entspricht wohl nicht Elshoffs Naturell, sich ausschließlich auf der "nehmenden Seite" einer Sache aufzuhalten. Und so begann er, sich aktiv für die Belange der Radfahrer einzusetzen und übernahm die Führung des ADFC-Bezirksverbandes Siegerland.
Dann kam die Wende, die auch das Leben und die Karriere von Martin Elshoff verändern sollte, denn er ahnte Mitte 1989 noch nicht, dass es ihn wenig später, nach dem Fall der Mauer, in den "wilden Osten" verschlagen würde. Aber so kam es aber nun einmal. Elshoff wurde als Beamter in der Telekommunikationssparte der Post ins heutige Sachsen-Anhalt versetzt. "Ich pendelte lange Zeit zwischen Naumburg und Siegen, was natürlich ziemlich stressig war. Doch was Stress wirklich bedeuten würde, sollte ich etwas später erfahren."
Als er nämlich nach Rostock versetzt wurde. Elshoff bekam nun in der Hansestadt einen Job mit  größerem Verantwortungsbereich. Was natürlich automatisch mit mehr Arbeit verbunden ist. "Ich wurde Leiter der Planungsstelle und hatte die Verantwortung für sieben Planungsgruppen. Arbeitszeiten von 6 bis 20 Uhr waren an der Tagesordnung, sodass ich mich nach ein paar Jahren umstrukturieren musste und mich dann dem Bereich Marketing für Geschäftskunden widmete." Diese Jahre waren sehr kraftraubend und Elshoff wurde etwas arbeitsmüde. Also war er nicht unglücklich, als ihm vom Personaldienstleister vivento ein Job bei tv-rostock-Chef Thomas Böhm angeboten wurde. Eigentlich für das Marketing engagiert, übernahm der Workaholic Elshoff auch noch die Moderation einer Kochsendung und des AOK-Formats "aktiv in M-V".
Vor fünf Jahren nutzte Elshoff dann die Chance, in den Vorruhestand zu gehen. In den Unruhestand, wie er sich selbst korrigiert. Denn Nichtstun ist seine Sache nicht und so begann wieder im ADFC aktiv zu werden. "Gemeinsam haben wir dem ADFC in Rostock eine Erweiterung der Strategie verpasst. War der Verband hier lange vor allem verkehrspolitisch engagiert, so haben wir in den letzten Jahren unseren Fokus in Richtung Service verlegt," erklärt Elshoff. Nun ist der ehemalige Marketing-Spezialist in seinem Element. "Rostock ist auf einem guten Weg, eine fahrradfreundliche Stadt zu werden. Unser Anliegen ist die Stärkung der Rechte der Radfahrer bis hin zur tatsächlichen Gleichberechtigung im Verkehr. Dazu gehört auch, dass Radfahrer nicht immer auf Radwege abgeschoben werden, wo sie aus dem Blickwinkel der Autofahrer verschwinden und so gefährliche Situationen entstehen. Hier befinden wir uns im positiven Dialog mit dem Bürgermeister und der Verwaltung. Durch die Investitionen der Uni hoffen wir auf sinnvolle Innovationen zugunsten der Radfahrer, z.B. eine Reduzierung des Autoverkehrs in der Hundertmännerstraße." Ein Plan, der Martin Elshoff und dem ADFC noch einige Überzeugungsarbeit kosten wird.
Stolz ist Elshoff auf die zahlreichen Touren, die er und seine Mitstreitern für Individualpedaleure, aber auch für Reisegruppen und Tourismusanbieter anbietet. Die Planung und Durchführung dieser, lassen Elshoff nur wenig Zeit mit seiner Partnerin. Und noch weniger für sein Barbiermuseum. Doch dazu kommen wir zu einem späteren Zeitpunkt.

Info und Tourenprogramm: www.adfc-rostock.de

CHRISTIAN RUTSATZ


Schreibe Deine Meinung zu „Martin Elshoff (61) – Mit Rad und Tat für Rostock”