• K-zur-06
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 19.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 20.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.07.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 30.07.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 31.07.2018
  • K-vor-08
Bewerte diesen Artikel:

Anzeige

Du bist 0381

Nico Nopper – Rostock, Fußball und Musik

Nico Nopper – Rostock, Fußball und Musik

Jul 16
Das FestEvil von Nico Nopper am letzten Juli-Wochenende beherbergt viele Künstler aus Rostock. Aber vor allem spiegelt es die Leidenschaft dieses Seebären wieder: Die Liebe zur Musik und zu unserer Hansestadt. Kein Moment in dem er nicht über alte Zeiten sinniert und neugierig auf vergangene Tage macht.

Wenn man es ganz genau nimmt, ist "Du bist 0381" für Leute gedacht, die in Rostock sind, leben und nie was anderes als Rostock in ihren Adern hatten. Wenn wir allerdings ehrlich sind, dann geht es vor allem um Menschen, deren Herz für Rostock schlägt und natürlich einen gewissen Bezug zu unserer Stadt haben.
Nico Nopper ist einer von Ihnen und kommt eigentlich aus dem schönen Königs Wusterhausen in Brandenburg. Nach Rostock verschlug es ihn 1984, als er eine Lehre als Hochseefischer begann. Bis 1993 schipperte er als Seebär über die Weltmeere und bekam so wenig davon mit, was in unseren Breitengraden von statten ging. Es waren Zeiten des Umbruchs. Ost und West vereinigten sich und man glaubte fünf Minuten daran, dass David Hasselhoff die Wende herbei rief. Erst als Nico mit Ende seiner Seefahrerzeit einen neuen Job in einer Netzfirma übernahm, war auch er endlich im kulturellen "Melting Point" von Rostock angekommen. Nach seinen Worten hat Rostock damals total gelebt. Der Pleitegeier war noch in der August-Bebel-Straße, die Südstadtmensa noch eine Diskothek und die Völker wanderten von Ost nach West.
Es waren seine unsteten Jahre, in denen er nicht nur einen seiner besten Freunde Sven (ehemaliger Besitzer der Eckkneipe Leo, heute als Stadtkind bekannt) wieder traf, sondern auch eine neue Heimat fand. So war es kaum verwunderlich, dass er nach einjähriger Abstinenz am Bodensee wieder nach Rostock kam. Damals eine Wohnung zu bekommen, war allerdings nicht so einfach. Die Veränderungen im Altersaufbau der Bevölkerung, die Zunahme von Single-Haushalten, sowie neue Bedürfnisstrukturen und Veränderungen von Wertvorstellungen führten dazu, dass man in Rostock nur noch mit einem Wohnberechtigungsschein Einzug halten durfte. Mit der Hilfe von Rostocker Freunden schaffte er den Weg zurück. Ein "Ach"-Moment für die Memoiren.
Mit dem ersten Tag zurück in seiner Heimat hatte er seinen alten Job, seine Wohnung und den geliebten Kiez von Rostock wieder. Irgendwann war ihm die Stadt zu sehr Beton und zu wenig grün. Der Weg von Nico Nopper sollte ins Rostocker Umland gehen. Immer dicht genug an der Hansestadt und parallel Entspannung mit Landluft und Tieren.
Als er 2005 seine Frau Silvie wiedertraf, war sein Leben nahe der Perfektion. Die Betonung liegt hier auf "wieder". Bereits mit 18 Jahren traf er sie das erste Mal in der Diskothek "Schuhhaus" in Potsdam. Nächtelang sind sie gemeinsam um die Häuser gezogen. Irgendwann brach der Kontakt ab, bis sie sich 2005 wiedertrafen. Für Nico war es nie eine Frage, Rostock zu verlassen und so zog seine Silvie mit Sack und Pack nach Mecklenburg. Nun hatte er Haus und Hof und eine kleine Patchworkfamilie mit mittlerweile sechs Kindern. Das was jetzt fehlte, war seine andere Liebe: die Musik. Zu gern ging er auf Konzerte und Open Airs, ob in Berlin, Leipzig oder halt in Rostock.
Also startete er 2013 sein eigenes kleines Festival. Die Grundlage dafür schuf er sich mit seinem Nopperhof, der nicht nur als Pension und Ferienanlage fungiert, sondern auch ein schön großes Areal besitzt, auf dem man eine Bühne und an die 1500 Gäste unterbringen kann. "Feiern mit Freunden" könnte man dazu sagen, denn der gute Nico holt sich für sein kleines Festival viele Rostocker Größen ran. In diesem Jahr sind u.a. Mainpoint, Maulers Boutique und Vietsmorgen dabei. Sie werden neben dem Headliner Knorkator am Wochenende vom 29. bis 31. Juli 2016 auf dem Nopperhof FestEvil in die Seiten hauen. Ein Wochenende, auf das sich Nico freut und es wohl kaum ohne die Unterstützung seiner Familie und Freunde schaffen würde. Die Liste der Danksagung ist lang, scherzt er.
Doch die Musik ist nur ein Teil von Nico. Der dritte prägnante Part ist der Fußball. Wer jetzt aber denkt, dass wir an dieser Stelle von Rostock reden, der irrt. Sein Herz schlägt für Union oder wie Nico sagen würde: "Schreib Vollblutunioner mit Sympathie für Hansa Rostock." Die trägt er auch offenkundig zur Schau. Durch seine Freundschaft mit Juri Schlünz (Trainer, Fußballer und Funktionär bei Hansa Rostock) begann er die Förderung des Nachwuchsbereichs von Hansa Rostock. Daneben unterstützt er als Hauptsponsor noch den Rostocker FC. Es ist ihm wichtig, lokale Dinge nach vorne zu bringen und für Rostock und MV die Fahne in den Wind zu halten. Sei es bei seinem FestEvil, der Förderung des sportlichen Nachwuchs oder in seiner mittlerweile eigen Netzfirma.
Seine Stadt ist Rostock und aus diesem Grund plant er auch mit Freunden und seiner Frau eine Wohnung vor Ort zu mieten, damit sie wieder mehr in der Kultur der Stadt stecken. Wenn er einen Wunsch frei hätte, dann direkt am Werftdreieck mit Blick aufs Wasser. Er ist und bleibt halt ein Seebär.

Antje Benda

Schreibe Deine Meinung zu „Nico Nopper – Rostock, Fußball und Musik”