• K-zur-11
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 18.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.12.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.12.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 31.12.2017
  • K-vor-01
Bewerte diesen Artikel:

Anzeige

Du bist 0381

Uwe Neumann – Dienstleister der Künstler

Uwe Neumann – Dienstleister der Künstler

Dez 16
Es gibt eine Wortkombination in Rostock, die nur zu einer Person führt. Zahnarzt, Retter der Kunsthalle und innovativ – kurz: Dr. Uwe Neumann. Er ist seit 2009 Leiter der Kunsthalle und hat mit seinen Ideen Rostock wieder ein Stück attraktiver gemacht.

Uwe Neumann ist Vorsitzender des Vereins pro kunsthalle und seit 2009 der eingesetzte Leiter ebendieser. Sein Vorgehen war nicht von Beginn an so gelobt wie heute. Ausdrücke wie "Eventbude" liegen jedoch hinter ihm. Hat er es nicht geschafft die Kunst des Alltags mit der Ostsee-Zeitung öffentlich zu machen und durch Rostock Kreativ ein ansehnliches Gesicht zu geben. Norbert Bisky, Rankin, die Olsenbande oder ab Dezember die Sybille Ausstellung. Er macht Kunst wieder greifbar und erlebbar "[…] für die kleinen Leute[..]", wie ein Gast einst zu ihm sagte.

Vom Fernmeldemonteur zum Kunstattaché

Als erfolgreicher Leiter eines Kunstmuseums zu arbeiten, hätte er wohl nicht gedacht, als er als Fernmeldemonteur bei der Post anfing und später als Zahnarzt sesshaft wurde. Fragt man ihn, warum er nach 15 Jahren eine gut geführte Praxis in Rostock aufgab, staunt man. Er hat es einfach gemacht, um ein glückliches Leben zu führen mit dem Bewusstsein der Vergänglichkeit durch den Tod seines Bruders. Er hat das getan, was sich einige von uns nie trauen werden. Und was hat es ihm gebracht? Erfolg und ein gut gefülltes Haus, welches ihm in jungen Jahren den ersten Kontakt zur westlichen Welt ermöglichte. Ein Rostock ohne Kunsthalle wäre für ihn nicht vorstellbar. Als Laie beschritt er den steinigen Weg, die Kunsthalle in einem noch nicht anerkennenden Umfeld wieder aufzubauen. Zu DDR Zeiten kamen bis zu 180.000 BesucherInnen pro Jahr, der schlechteste Wert nach der Wende lag bei 6000. Mit dem Weisungsrecht und kompletter inhaltlicher Freiheit krempelte er die Leitung und inhaltliche Ausrichtung um. Nach eigener Aussage hat das Kulturhistorische Museum, welches kommissarisch als Leitung eingesetzt wurde, vor ihm einen guten Job gemacht. Die Umstände waren einfach schlecht und die Bevölkerung nicht interessiert. Neumann betreibt den von Hans Fleischhauer entworfene Kunsthallenbau als Dienstleister am Künstler, so sagt er selbst. Durch ihn werden die 1,5 Stunden Rundgang durch die Räume ein fühlbares Erlebnis. Innovativ agiert er in dem ehemaligen Prestigeobjekt der DDR Kultur. Wie das ein Mann ohne großes Kunststudium oder Erfahrungen fabriziert? Eine Frage, die wohl in Ansätzen ungeklärt bleibt. Sein Engagement steht aber ganz oben. Die Antwort auf "Was ihm Kunst bedeutet", bleibt er uns jedoch nicht schuldig:

"Kunst ist für mich ein Lebenselixier. Sie stellt die Existenz des Menschen in Frage und zwar als Krise. Und ich nehme nicht immer Kunst so wahr, dass sie mich wirklich fasziniert, dass ich Gänsehaut habe und im tiefsten gefangen bin. Insgesamt ist für mich die menschliche Gesellschaft umso menschlicher, je freier und bewusster man Kunst zulässt und deshalb ist mir dieser Umgang so wichtig. Ich will Künstlern eine Bühne gebe, ihre Kunst gut zeigen und ein Publikum erreichen. Deswegen sollen viele Leute in die Kunsthalle kommen, damit wir auch wirklich eine Öffentlichkeit haben."

In den letzten Jahren sind mehrere tausend Menschen durch die Kunsthalle gelaufen und haben sich die Bilder, Skulpturen und Installationen angeschaut und ihre eigenen Einrücke gesammelt. 2015 waren es 70.000 und in diesem Jahr sind es schon etwas über 60.000 Besucher. Ein Schulterschlag für den Mann aus unserer Region.

Kunst setzt ein Statement

Uwe Neumann sagte in einem Interview auf Deutschlandradio Kultur, dass Kunst sich nicht tagespolitisch einmischen sollte, aber auf jeden Fall ein Statement abgibt. Wenn man diese jedem zugänglich macht, wird sie wohl aufklärerisch sein. Anschauen kann man sich den Einfluss auf die Gesellschaft in der Sybille Ausstellung ab dem 18.Dezember 2016. Die Sybille war von 1956 bis 1989 die beliebteste Modezeitschrift der DDR und ist für manch einen bis heute ein Phänomen. Uwe Neumann geht mit seinem Team diesem auf den Grund und stellt aus fotografischer Sicht auch die sozialen Implikationen heraus. Abschließend lässt sich nur sagen, dass Dr. Uwe Neumann für die Kunsthalle brennt und sich nicht scheut, auch mal selbst ein Bild an die Wand zu hängen.

Antje Benda

Schreibe Deine Meinung zu „Uwe Neumann – Dienstleister der Künstler”