• K-zur-12
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 20.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 23.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.01.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.01.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 31.01.2018
  • K-vor-02
Bewerte diesen Artikel:

Anzeige

Du bist 0381

ROBERT DAHL – Strawberry Fields Forever

ROBERT DAHL – Strawberry Fields Forever

Sep 10

Die großen Arbeitgeber in Rostock und Umgebung hatten es nicht leicht in den vergangenen Jahren. Der Werft-Standort Rostock hat schwer gelitten und auch die Industrie stand schon mal besser da. Die Weltwirtschaftskrise hat vor unserem Bundesland, trotz Bismarck'scher Verzögerungstheorien, nicht halt gemacht.

Zu den wenigen florierenden Geschäftsfeldern gehört der Tourismus. Zum Glück besuchen Hunderttausende Urlauber unser Bundesland und die Hansestadt. Natürlich werden sie hauptsächlich von der Ostsee angelockt. Doch was tun, wenn das Wetter nicht mitspielt?
Kirchen, Museen, Shopping-Bummel? Kann man alles machen.
Zu einem der beliebtesten Ausflugsziele der Region hat sich in den vergangenen Jahren "Karls Erlebnishof" entwickelt. "Wie, Erlebnishof? Der heißt doch Erdbeerhof!"
Robert Dahl lacht: "Das habe ich schon oft gehört. Obwohl das Unternehmen schon lange Erlebnishof heißt, sagen die meisten Rostocker Erdbeerhof. Für uns ist wichtiger, dass die Menschen uns kennen und dass es ihnen bei uns gefällt."
Dies scheint der Fall zu sein. Nicht nur an Wochenenden und regnerischen Sommertagen ist es schwer, einen Parkplatz auf dem Gelände in Rövershagen zu finden. Das 0381-Team ist zu faul zu suchen und zu laufen und parkt frech neben dem Auto des Chefs. Auf dem Bus-Parkplatz.
Wir sind mit Robert Dahl verabredet, einer der interessantesten Unternehmerpersönlichkeiten unseres Bundeslandes. Der Gründer und Chef des Rövershäger Erlebnisparks kam 1992 nach M-V und eröffnete am 5. Juni 1993 seinen nach dem Großvater benannten Erdbeerbetrieb. Dies geschah nicht aus heiterem Himmel. "Mein Vater hat in Schleswig-Holstein Erdbeeren angebaut. Mein Großvater hatte bis 1945 einen Landwirtschaftsbetrieb in Bentwisch. Dann ging er in den Westen, um dort neu anzufangen. Sie sehen, der Erdbeeranbau ist mir in die Wiege gelegt."
Dies zeigte sich auch in seinem eigenen Betrieb. Mit dem Prinzip der Selbstvermarktung und vielen polnischen Erntehelfern hatte Dahl schnell Erfolg. Schon kurze Zeit nach der Gründung des Betriebs gehörten die Verkausfsstände in Form einer großen Erdbeere zur Szenerie in Rostock und im ganzen Bundesland. 1996 folgte der Schritt nach Berlin. Parallel zum florierenden Erdbeerbetrieb entwickelte sich das zweite Geschäftsfeld des Unternehmens. Robert Dahl erzäht, dass er kürzlich Rückschau hielt und dabei konstatierte, dass sich die vier Linien seiner Unternehmung bis heute gehalten hätten. Nun ja, "gehalten hätten" ist eine charmante Untertreibung. "Prächtig entwickelt" trifft es eher. Von Anfang an existierten neben dem Erdbeerbetrieb ein Hofladen, eine Gastronomie und eine Rutsche. Heute ist der Hofladen so groß wie ein Supermarkt, die Gastronomie längst mehr als ein improvisiertes Eckchen, wo Kaffee und Kuchen gereicht werden und aus der Rutsche ist der wohl größte Spielplatz des Landes geworden. 1000 polnische Mitarbeiter und 650 Verkäuferinnen arbeiten saisonal bei "Karls". Dazu kommen etwa 200 Stammmitarbeiter.
Wir trafen Robert Dahl inmitten seines gar nicht so kleinen Reiches.

0381-MAGAZIN
: Herr Dahl, als Sie 1993 Ihr Unternehmen gründeten, waren Sie 22 Jahre alt. War es Abenteuerlust, die Sie vom väterlichen Hof weg in den Osten zog?

Robert Dahl: Ich bin mit dem Erdbeeranbau aufgewachsen und habe dies auch auf dem Hof meines Vaters in Wahrsdorf gelernt. Weil wir mit dem Fall des Eisernen Vorhangs viele polnische Erntehelfer bekamen, wollte ich unbedingt Polnisch lernen. Die weiteren Teilnehmer meines einjährigen Sprachkurses waren sieben Nonnen und ein koreanischer Samsung-Mitarbeiter. In dieser Zeit hatte sich mein Vater offenbar Gedanken über unsere Zukunft gemacht. Eines Tages bekam ich einen 10-seitigen Brief, in dem mein Vater mir mitteilte, dass er mir bei der Gründung eines eigenen Betriebes mit Rat und Tat zur Seite stünde. Da er seinen eigenen Hof grad modernisiert hatte, konnte er mir kein Geld geben. Er hatte eine einfach strukturierte Idee für einen Landwirtschaftsbetrieb,  einen Business Plan. Das Startkapital von 576.000 DM bekam ich dann von der Landgesellschaft M-V.

0381-MAGAZIN: Und so begann dann Ihr persönliches Projekt Aufbau Ost? Warum aber ausgerechnet in Rövershagen?
Dahl: Anfangs war es wirklich abenteuerlich. Ich habe hier im Wohnwagen gelebt. Eigentlich wollten wir einen Betrieb in Bentwisch aufmachen, wie mein Großvater einst. Dies hat aber nicht geklappt. Zum Glück, wie ich heute sagen kann. Hier haben wir dann ein passendes Gelände gefunden. Zu Anfang mussten wir viel improvisieren: Wasser haben wir in alten Wagen von der LPG geholt, eine kleine Zeltstadt wurde errichtet und weil auf der B105 so viele neugierige Besucher aus dem Westen unterwegs waren, die alle etwas aus der Ex-DDR mitnehmen wollten, haben wir den Hofladen aufgemacht. Ich bezweifele, dass diese Dinge heute so klappen würden, aber damals lief es ganz selbstverständlich ab.

0381-MAGAZIN: Und wie wurden Sie als Westdeutscher im Osten aufgenommen? Gab es da keinen Schwierigkeiten?
Dahl: Ich habe gearbeitet und hatte keine Zeit, meine Rolle zu reflektieren. Durch meine Arbeit habe ich mich integriert und wurde Teil der Region. Unsere Kinder sind in Rostock geboren, ich habe an keinem anderen Ort mehr Zeit verbracht als hier. Mich stören die Pauschalisierungen bei diesem Thema. Die Leute beurteilen einen immernoch mit unterschiedlichen Augen, wenn man sagt, man sei Erdbeerbauer aus der Nähe von Rostock oder von Lübeck. Diese Ignoranz ärgert mich.

0381-MAGAZIN: Dieses Thema scheint Ihnen am Herzen zu liegen. Haben Sie schon Angebote bekommen, das Land offiziell zu vertreten?
Dahl: Ich fühle mich manchmal wie ein Botschafter gegen Ignoranz und durch meine Arbeit bin ich ohnehin ein Botschafter für dieses Land. Eine offizielle Rolle brauche ich nicht. Und ich habe auch keine Zeit dafür.

0381-MAGAZIN: "Karls" Erlebnishof hat sich in den vergangenen Jahren gewaltig entwickelt. Wo liegen die Ursachen für den Erfolg und wie sieht "Karls" Zukunft aus?
Dahl: Freundlichkeit und Bescheidenheit ist unsere Philosophie. Unsere Besucher wissen diese Tugenden zu schätzen und so identifizieren sich Kunden und Mitarbeiter positiv, wie negativ mit unserem Unternehmen. Außerdem sind wir für neue Ideen immer offen. So entsteht eine positive Eigendynymik, die mich und meine Mitarbeiter anspornt. Perspektivisch werden wir auf Rügen und Usedom Erlebnisdörfer eröffnen. Ansonsten hatte ich nie den einen Plan in der Tasche. Dafür habe ich selbst viel zu viele Ideen. Diese kann man nicht alle umsetzen, aber sie tragen zur Weiterentwicklung des Unternehmens bei.

CHRISTIAN RUTSATZ


1 Kommentar zu „ROBERT DAHL – Strawberry Fields Forever”


Schreibe Deine Meinung zu „ROBERT DAHL – Strawberry Fields Forever”